FC Barcelona ist an Santiago Bueno dran

Medien: Barca an Santiago Bueno interessiert

Von Ben Barthmann
Dienstag, 03.01.2017 | 13:16 Uhr
Luis Enrique könnte in der Zukunft ein weiteres Juwel zur Verfügung stehen
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Der Winter könnte manche interne Bewegung beim FC Barcelona bedeuten. Aus Uruguay könnte mit Santiago Bueno ein Verteidiger kommen, der den Platz für Marlon bei der zweiten Mannschaft übernehmen soll.

Der FC Barcelona hat seit Jahren die ein oder andere Lücke in der Innenverteidigung. Diese scheinen nun mit Samuel Umtiti gestopft, doch die Planungen sind noch nicht abgeschlossen. Schon bald soll Marlon aus dem zweiten Team zu den Profis aufrücken. Der Brasilianer könnte von Santiago Bueno ersetzt werden.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wie verschiedene Medien aus Uruguay berichten, weilt Sportdirektor Robert derzeit in Südamerika, um Gespräche mit dem 18-jährigen Bueno zu führen. Dieser spielt bei Penarol und debütierte Anfang 2016 für die U20 seines Landes. Er zählt zu den größten Talenten des Landes, so die allgemeine Meinung.

Da er auch über die italienische Staatsbürgerschaft verfügt, könnte Barcelona manche rechtliche Hürde umschiffen und eine Verstärkung für die im Aufstiegskampf befindende zweite Mannschaft an Land ziehen. Bis 2018 ist der Rechtsfuß jedoch noch gebunden.

Santiago Bueno im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung