Fussball

Simeone: "Werde eines Tages Inter trainieren"

Von SPOX
Diego Simeone kann sich einen Job bei Inter vorstellen

Vor der Partie gegen den FC Bayern München in der Champions League gab Atletico Madrids Trainer Diego Simeone seinem Sohn Giovanni Recht, dass er in der Zukunft auf der Trainerbank von Inter Mailand sitzen werde.

"Es ist normal, dass mein Sohn, mein Vater, meine Schwester oder meine Frau sagen würden, dass ich in der Zukunft da sein werde, weil sie wissen, dass ich eines Tages Inter trainieren werde", sagte Simeone auf der Pressekonferenz.

Kurz darauf wies er allerdings die aufgekommenden Gerüchte zurück, er würde die Spanier bereits in naher Zukunft verlassen: "Ich habe nichts über meine Zukunft zu sagen. Sie ist absolut klar." Bereits im Sommer rankten sich Mutmaßungen über einen möglichen Wechsel des Kult-Coaches der Madrilenen in Richtung Premier League.

Vor dem Aufeinandertreffen mit Carlo Ancelottis Bayern kommentierte Simeone außerdem die zuletzt eher mäßige Form des deutschen Rekordmeisters: "Ich glaube nicht, dass sie eine Krise haben. Während der Saison gibt es immer schwierige Situationen."

"Ich kenne Ancelotti, ich habe keine Zweifel, dass sie um den Titel in der Champions League kämpfen werden", sagte Simeone abschließend, der den neuen Trainer der Bayern noch aus dessen Zeit bei Real Madrid kennt.

Diego Simeone im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung