Fussball

Lulic entschuldigt sich bei Rüdiger

SID
Senad Lulic hatte Antonio Rüdiger nach der Derby-Niederlage beleidigt

Senad Lulicvon Lazio Rom hat sich bei Antonio Rüdiger für seine verbalen Entgleisungen nach dem Stadtderby gegen den AS Rom (0:2) am vergangenen Sonntag entschuldigt.

"Ich komme aus einem Land, das die Tragödien kennt, die ethnische Vorurteile verursachen. Daher tut es mir leid, dass ich mich nach der Spannung des Derbys unglücklich ausgedrückt habe", schrieb der Bosnier auf Facebook.

Lulic hatte Rüdiger rassistisch beleidigt. "Vor zwei Jahren hat Rüdiger in Stuttgart noch Strümpfe und Gürtel verkauft, jetzt spielt er das Super-Phänomen", hatte Lulic im Anschluss an die Begegnung gesagt.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Rüdiger hatte Lulic unkorrektes Verhalten auf dem Spielfeld vorgeworfen, der wiederum kritisierte das Benehmen des Verteidigers. Seine Worte lösten Empörung bei unzähligen Roma-Fans im Internet aus. Auch Lazio entschuldigte sich bereits bei Rüdiger. "Es handelt sich um eine Reaktion nach einem verlorenen Derby, das die Spieler schmerzt", sagte Pressesprecher Arturo Diaconale.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung