Zidane: "Hollandes Worte stören und nerven"

SID
Montag, 17.10.2016 | 16:10 Uhr
Zinedine Zidane ist genervt von den Äußerungen über seinen Landsmann Karim Benzema
Advertisement
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane hat die Kritik von Frankreichs Präsident Francois Hollande an Starstürmer Karim Benzema missbilligt. "Es ist nicht normal, über meine Spieler zu sprechen, und es ist nervig, es stört mich", sagte Zidane vor dem Champions-League-Gruppenspiel gegen Legia Warschau am Montag.

Hollande hatte über den Real-Star gesagt: "Benzema ist kein gutes Beispiel für Moral."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im Dezember war Benzema aus Frankreichs Nationalteam ausgeschlossen worden, nachdem Bekannte seinen Teamkollegen Mathieu Valbuena mit einem Sexvideo erpresst hatten. Benzema soll auf Valbuena Druck ausgeübt haben, das geforderte "Schweigegeld" von 150.000 Euro zu zahlen. Bei der EM gehörte der Stürmer von Real Madrid deshalb nicht zum Kader von Trainer Didier Deschamps.

Real Madrid im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung