Antoine Griezmann zum besten Spieler ausgezeichnet

Atletico dominiert LaLiga-Auszeichnungen

Von Ben Barthmann
Dienstag, 25.10.2016 | 09:38 Uhr
Atletico dominiert LaLiga-Auszeichnungen
Advertisement
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Die spanische Liga hat die letzte Saison Revue passieren lassen. Fünf Trophäen durfte Atletico Madrid entgegennehmen, Lionel Messi und Luis Suarez wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Die Saison 2015/16 ist schon lange vorbei, die Spanier zeichneten allerdings am Montagabend die prägendsten Figuren der abgelaufenen Spielzeit aus. Allzeit präsent: Atletico Madrid.

Die Rojiblancos wurden Dritter in der Liga, hinterließen aber dennoch Eindruck. So wurde Antoine Griezmann zum besten Spieler und zum besten Spieler der Fans gewählt.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Teamkollegen Jan Oblak wurde bester Torhüter, Diego Godin bester Verteidiger. Diego Simeone durfte den Preis als Trainer des Jahres entgegennehmen.

Messi: Bester Stürmer

Meister FC Barcelona stellte mit Lionel Messi den besten Stürmer und mit Luis Suarez den besten nicht europäischen Spieler.

Real Madrid erhielt Preise für Luka Modric, den besten Mittelfeldspieler und zum Teil auch für Marco Asensio. Die Leihgabe der Königlichen an RCD Espanyol wurde zum Spieler mit der größten Entwicklung gewählt.

Ein Preis außerhalb der drei Größen Spaniens wurde nicht verliehen. Während die Spieler aus Madrid der Gala beiwohnten, war Barcelona nicht vertreten.

Antoine Griezmann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung