Sebastian Rudy weckt Begehrlichkeiten

Medien: Rudy weiter im Sevilla-Visier

Von Ben Barthmann
Dienstag, 25.10.2016 | 08:39 Uhr
Medien: Rudy weiter im Sevilla-Visier
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Mit der TSG 1899 Hoffenheim oder mit dem FC Sevilla in der Spitzengruppe? Offenbar hat Sebastian Rudy die Wahl und könnte im Winter nach Spanien ziehen.

Wie die Bild berichtet, ist der FC Sevilla an einer Verpflichtung von Sebastian Rudy von der TSG 1899 Hoffenheim interessiert. Der Mittelfeldspieler könnte schon im Winter kommen.

Nachdem die Spanier im Sommer eine Absage erhielten, sollen sie es demnach im zweiten Transferfenster der Saison nochmals probieren. Rudys Vertrag läuft 2017 aus, er könnte zum Schnäppchen werden.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Beim 3:0-Sieg der TSG über Bayer Leverkusen soll der Mittelfeldspieler, der auch als rechter Verteidiger eingesetzt werden kann, beobachtet worden sein. Mit 26 Jahren hat er unter Trainer Julian Nagelsmann nochmals Fortschritte gemacht.

Rund eine Million Euro soll er Sevilla kosten, das Handgeld dürfte umso höher sein. Doch Rudy ist seit seinem Wechsel im Sommer 2010 vom VfB Stuttgart nach Sinsheim eigentlich unumstrittener Stamm- und Führungsspieler.

Alles zum FC Sevilla

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung