Raul verteidigt Ronaldo nach Abseitsgeste

Von Ben Barthmann
Dienstag, 25.10.2016 | 08:36 Uhr
Raul verteidigt Ronaldo nach Abseitsgeste
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Über eine Geste diskutiert die Fußball-Welt. Cristiano Ronaldos Hand erhob sich bei einem Treffer des eigenen Teamkollegens Alvaro Morata, Real-Legende Raul hat eine Erklärung parat.

Knapp siegte Real Madrid schließlich mit 2:1 über Athletic Club. Alvaro Morata gelang der Siegtreffer, doch die Aufmerksamkeit liegt einmal mehr auf Cristiano Ronaldo. Der riss nach dem Führungstor seiner Mannschaft die Hand nach oben und sah zum Linienrichter.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Eine Geste die für viele Diskussion sorgt. Nicht nur in Spanien. Dort nimmt Real-Legende Raul allerdings den Portugiesen in Schutz: "Er will nur das beste für die Mannschaft, er ist sehr anspruchsvoll und selbstkritisch. Er will immer gut spielen."

Raul erzählt aus eigenen Erfahrungen: "Er verträgt sich gut mit allen Mitspielern. Ich hatte die Gelegenheit das zu sehen und kann das bestätigen." Weshalb die Hand nun hochging? Aus Freude, so Raul: "Niemand kann sich vorstellen, wie stolz es macht, ein Tor zu schießen."

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung