Raul stärkt Cristiano Ronaldo den Rücken

Raul verteidigt Ronaldo nach Abseitsgeste

Von Ben Barthmann
Dienstag, 25.10.2016 | 08:36 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Über eine Geste diskutiert die Fußball-Welt. Cristiano Ronaldos Hand erhob sich bei einem Treffer des eigenen Teamkollegens Alvaro Morata, Real-Legende Raul hat eine Erklärung parat.

Knapp siegte Real Madrid schließlich mit 2:1 über Athletic Club. Alvaro Morata gelang der Siegtreffer, doch die Aufmerksamkeit liegt einmal mehr auf Cristiano Ronaldo. Der riss nach dem Führungstor seiner Mannschaft die Hand nach oben und sah zum Linienrichter.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Eine Geste die für viele Diskussion sorgt. Nicht nur in Spanien. Dort nimmt Real-Legende Raul allerdings den Portugiesen in Schutz: "Er will nur das beste für die Mannschaft, er ist sehr anspruchsvoll und selbstkritisch. Er will immer gut spielen."

Raul erzählt aus eigenen Erfahrungen: "Er verträgt sich gut mit allen Mitspielern. Ich hatte die Gelegenheit das zu sehen und kann das bestätigen." Weshalb die Hand nun hochging? Aus Freude, so Raul: "Niemand kann sich vorstellen, wie stolz es macht, ein Tor zu schießen."

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung