Offiziell: Simeone verkürzt Vertrag mit Atletico

Von SPOX
Freitag, 16.09.2016 | 14:54 Uhr
Um zwei Jahre ließ Diego Simeone seinen Vertrag bei Atletico verkürzen
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Diego Simeone hat bestätigt, dass sein Vertrag bei Atletico Madrid verkürzt wird und damit zukünftig nicht 2020 endet, sondern im Juli 2018. Der Coach hatte seinen Vertrag erst im März 2015 verlängert und sich jetzt mit dem Klub über die Änderung verständigt.

Simeone wurde bereits im Sommer mit zahlreichen Top-Klubs wie Paris Saint-Germain oder Inter Mailand in Verbindung gebracht, blieb Atletico aber letztlich doch treu.

"Es stimmt", verriet Simeone, bei einer Pressekonferenz auf die Einigung angesprochen. "Wir haben miteinander gesprochen und die beste Entscheidung für die Mannschaft und den Klub getroffen."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Laut dem Argentinier habe diese Entscheidung aber keinerlei Einfluss auf eine erneute Verlängerung über 2018 hinaus: "Das heißt aber nicht, dass dies das Ende ist. In zwei Jahren können wir erneut verlängern."

Simeone trainiert seit 2011 in Madrid und feierte mit Atleti bereits große Erfolge. So gewann er 2014 unter anderem die spanische Meisterschaft und 2012 die Europa League. Allerdings scheiterte er im Champions-League-Finale zweimal an Stadtrivale Real Madrid, weshalb der 46-Jährige seine Zukunft bei den Rojiblancos vor der Saison zunächst offen ließ.

Atletico Madrid im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung