Real-Ikone vor Abschied

Real: Darf Casillas ablösefrei gehen?

Von Adrian Franke
Dienstag, 07.07.2015 | 14:16 Uhr
Iker Casillas hat mit Real Madrid alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt
© getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Wechsel von Iker Casillas zum FC Porto wird offenbar immer konkreter. Der Torhüter wird Real Madrid allem Anschein nach tatsächlich verlassen, auch weil die Königlichen dem Routinier finanziell entgegen kommen. Für Casillas selbst dürfte sich das lohnen.

Marca-Informationen zufolge haben sich die Gespräche zwischen Casillas und Porto in den vergangenen Stunden merklich zugespitzt, wenngleich eine entscheidende Frage bislang weiter im Raum stand: Casillas ist bis 2017 an Real gebunden und noch gibt es keine Einigung. Allerdings sollen die Königlichen inzwischen dazu bereit sein, ihren langjährigen Torhüter ablösefrei ziehen zu lassen.

So würden sie den 34-Jährigen von der Gehaltsliste bekommen und der Klub-Ikone gleichzeitig keine Steine in den Weg legen. Porto will im Gegenzug sein Gehaltsangebot für einen Zweijahresvertrag auf rund fünf Millionen Euro pro Jahr anheben. Zudem hat der Vertrag wohl eine Klausel für ein drittes Jahr, die aktiviert wird, wenn Casillas in seiner zweiten Saison für Porto über 30 Spiele bestreitet.

Casillas' Berater Carlos Cutropia hatte gegenüber der Marca bereits am Montag bestätigt: "Es gibt ein Angebot von Porto und Casillas ist begeistert angesichts dieser Möglichkeit. Jetzt müssen wir abwarten, was Real Madrid sagt." Im Daily Record fügte er hinzu: "Madrid kennt Casillas' Wunsch. Wir werden jetzt versuchen, einen gemeinsamen Nenner zu finden."

Iker Casillas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung