Deutschlands U19 im Kadercheck

Offensiv zur Titelverteidigung

Von Oliver Mehring
Montag, 06.07.2015 | 19:31 Uhr
Hammergruppe für die U19: Es warten Spanien, Russland und die Niederlande
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mit reichlich Offensivpower reist die U19 zur Titelverteidigung nach Griechenland. Obwohl Trainer Marcus Sorg einige große Namen zuhause lässt, bietet die DFB-Truppe ordentlich Profierfahrung. Mit dabei: Der jüngste Doppeltorschütze der Bundesliga und ein Leverkusener Transferobjekt. SPOX macht den Kadercheck.

Tor

Das Personal: Raif Husic (Werder Bremen), Marius Funk (VfB Stuttgart)

Die Situation: Seit Jahren begegnen sich Raif Husic und Marius Funk in den U-Mannschaften. Husic stammt aus der Jugend des FC Bayern und wechselte letztes Jahr aus der U19 der Münchner an die Weser. Sein enormes Potential drückt sich auch darin aus, dass sich die Bayern eine Rückkauf-Option in den Vertrag des Keepers schreiben ließen.

Seitdem hat das Talent aber einen kleinen Karriereknick verpasst bekommen. Zunächst wurde Husic von den Profis zurück in die zweite Mannschaft von Werder geschickt - auch persönlich soll der junge Keeper immer wieder angeeckt sein, nur um wenig später U20-Nationalkeeper Michael Zetterer vor die Nase gesetzt zu bekommen.

In einem Dreikampf mit Zetterer und dem erfahrenen Tobias Duffner kämpft Husic seitdem um Spielanteile. Insgesamt stehen 13 Spiele in der Regionalliga Nord zu buche. Eine ähnliche Konkurrenzsituation ergibt sich im U19-Kader.

VfB-Keeper Funk wird ebenfalls enormes Talent nachgesagt. Funk wurde erst für die kommende Saison in den Drittliga-Kader der Stuttgarter hochgezogen und soll sich hinter dem etablierten Odisseas Vlachodimos beweisen. In den letzten Qualifikationsspielen zeichnete sich ab, dass Funk im Moment die Nase vorn hat. Für die anstehende WM hat Trainer Marcus Sorg aber noch keine endgültige Entscheidung verkündet.

Fazit: Traditionell geht Deutschland auf der Torhüterposition mit jeder Menge Talent an den Start. Am Ende entscheiden nur Nuancen über einen Einsatz in der Startelf. Da Funk aber in den letzten Spielen einen soliden Job verrichtete, deutet vieles darauf hin, dass Sorg auch in Griechenland auf den Stuttgarter vertraut.

Seite 1: Die Torhüter

Seite 2: Die Abwehr

Seite 3: Das Mittelfeld

Seite 4: Der Sturm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung