Nach titelloser Saison

Stoichkov kritisiert Real Madrid

SID
Freitag, 22.05.2015 | 16:49 Uhr
Der Bulgare erwartet mehr von Real Madrid
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Am vergangenen Spieltag machte der FC Barcelona die fünfte Meisterschaft innerhalb der letzten sieben Jahre fest. Eine Tatsache, die den Königlichen von Real Madrid sicherlich nicht gefällt. Zwar hat Real im letzten Jahr die Champions League gewonnen, konnte sich aber in den letzten Jahren nur einmal an die Spitze der Primera Division schieben. Nun übt mit Hristo Stoichkov ein ehmaliger Spieler der Blaugrana heftige Kritik am Hauptstadtklub.

"Es ist einfach peinlich, dass sie in den letzten sieben Jahren die Liga nur einmal gewonnen haben", sagte der Bulgare im Interview mit Radio4G.

Zugleich schickt er eine kleine Kampfansage hinterher: "Selbst in meinem Alter würde ich mit ein paar meiner ehemaliger Spieler mehr als nur eine Meisterschaft gewinnen."

Der 49-Jährige rät den Königlichen, sich lieber auf eine andere Sportart zu konzentrieren, da sei man schließlich erfolgreicher: "In diesem Jahr haben die Königlichen nachvollziehbarerweise mehr Aufmerksamkeit auf ihre Basketball-Mannschaft gelegt, da sie das Finale der Champions League ja am Fernsehen verfolgen müssen."

"Iker ist eine Ikone"

Die Basketballmannschaft konnte sich am vergangenen Sonntag die Trophäe in der Europa League sichern, welche im Basketball den gleichen Stellenwert hat wie die Champions League im Fußball.

Zu den Pfiifen den Fans gegen Torhüter Iker Casillas hat Stoichkov auch eine klare Meinung: "Iker ist eine Ikone des Weltfußballs, die alles gewonnen hat, was man gewinnen kann. Er sollte den Verein nicht verlassen, nur weil fünf oder sechs von diesem Gesindel ihn ausgebuht haben."

Real Madrid im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung