Casillas: Simeone rät zu Abschied

Von Andreas Königl
Mittwoch, 20.05.2015 | 19:40 Uhr
Iker Casillas war bei Real Madrid in der jüngeren Vergangenheit nicht immer unumstritten
© getty
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Iker Casillas war bei Real Madrid in der jüngeren Vergangenheit nicht immer unumstritten - Diego Simeone, Trainer von Reals Stadtrivale Atletico, rät dem 34-Jährigen nun zu einem vorzeitigen Vereinswechsel.

"Die aktive Karriere ist zeitlich begrenzt und Stück für Stück holt uns die Zeit ein", erklärte Simeone gegenüber Al Primer Toque. "Ich hoffe, er erkennt das. Ich habe das als Spieler bei Atleti gemerkt und bin gegangen, bevor ich gehen musste."

Cavani-Transfer nicht möglich

Gleichzeitig dementierte der Argentinier Gerüchte, wonach Edinson Cavani in die spanische Hauptstadt wechseln werde. "Er wird immer genannt, aber das wird sich nicht verwirklichen", so Simeone, der gleichzeitig Mario Mandzukic den Rücken stärkte.

"Er ist ein großartiger Bursche mit einem großen Herzen und einer tollen Persönlichkeit. Bis Februar hat er 20 Tore erzielt. Er ist selbst verärgert, dass er im Moment nicht mehr trifft, aber selbst 20 Tore sind eine gute Marke."

"Ein Fiasko, wenn Barca oder Real nicht Meister werden"

Der vom FC Barcelona entthronte Meister muss aktuell noch um die direkte Qualifikation für die Champions League bangen, der Abstand zum Spitzenduo ist größer geworden. Für den Erfolgstrainer ist die Lage aber ohnehin klar.

"Die Fans wissen, was Sache ist. Jeder hat sein Budget. Das von Madrid und Barcelona ist relativ ähnlich und wenn einer dieser beiden Klubs nicht Meister wird, dann gleicht das einem Fiasko", weiß Simeone. "Was wir brauchen, um den Titel zu gewinnen? Wir müssen einfach hart weiterarbeiten und irgendwann kommen wir vielleicht mal näher ran."

Iker Casillas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung