Nach Spielabsprachen

Fünf spanische Profis angeklagt

SID
Freitag, 13.03.2015 | 21:40 Uhr
Jorge Molina wird wohl bald nicht mehr so viel Grund zum Feiern haben
© getty
Advertisement
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Fünf spanische Fußball-Profis müssen sich wegen des Verdachts der unerlaubten Spielabsprache vor Gericht verantworten. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die zuständige Justizbehörde im nordspanischen Navarre.

Bei den Verdächtigen handelt es sich demnach um Jorge Molina und Jordi Figueras vom Zweitligisten Betis Sevilla sowie Sergio Garcia, Kapitän von Espanyol Barcelona. Zudem stehen der ehemalige Osasuna-Profi Patxi Puñal und Antonio Amaya (Rayo Vallecano) auf der Liste.

Eine Reaktion vonseiten der Spieler oder ihrer Klubs stand zunächst aus. Medienberichten zufolge sollen Spiele zum Ende der Saison 2013/14 manipuliert worden sein.

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung