Koke: "Erwarte eine magische Nacht"

SID
Dienstag, 27.01.2015 | 12:52 Uhr
Koke will Neymar und Co. im Pokal-Rückspiel einen harten Kampf liefern
© getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
Girona
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga

Atletico Madrids Koke erwartet in der Copa del Rey (Mi., 21.00 Uhr im LIVE-TICKER) gegen den FC Barcelona einen harten Showdown. Er selbst feiert ein besonderes Jubiläum - einem Wechsel im Sommer erteilt er eine klare Absage.

Der 23-jährige bestreitet gegen Barca sein 200. Pflichtspiel für die Rojiblancos. Nachdem das Hinspiel im Camp Nou mit 1:0 verloren wurde, soll im Estadio Vincente Calderon der Halbfinal-Einzug geschafft werden.

"Ich erwarte eine magische Nacht. Wir werden alles für den Verein geben", blickt Koke in der "AS" auf das Duell gegen Lionel Messi und Co. "Das Calderon wird ein Hexenkessel. Wenn wir die Atmosphäre spüren, ist alles möglich", hebt er den Stellenwert der Atletico-Fans hervor.

"Simeone ist die Schlüsselfigur"

Sollte bei seinem Jubiläum tatsächlich Barcelona, wie zuvor bereits Real Madrid, aus dem Wettbewerb gekegelt werden, weiß der Mittelfeldstar, wer der Grund ist: "Nicht ich oder Antoine Griezmann sind die Schlüsselfiguren, sondern Diego Simeone. Er trifft die Entscheidungen." Das Erfolgsrezept liege vor allem im Zusammenhalt: "Die Gruppe ist wichtig und nicht der Einzelne. Das zählt bei uns."

Ein Wechsel im Sommer ist für den spanischen Nationalspieler kein Thema. Er betont, wie sehr er sich seinem Herzensverein verbunden fühlt. "Ich spiele hier nun seit 15 Jahren. Der Verein wächst und ich mit ihm. Ich sehe keinen Grund dafür, Madrid zu verlassen", so Koke.

Koke im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung