Sportdirektor muss seinen Hut nehmen

Barcelona kündigt Zubizarreta

SID
Montag, 05.01.2015 | 16:42 Uhr
Josep Maria Bartomeu (l.) bedankte sich bei Zubizarreta (r.) für die Zusammenarbeit
© getty
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Sevilla -
Malaga
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Espanyol

Der spanische Topklub FC Barcelona hat sich von Sportdirektor Andoni Zubizarreta getrennt. Wie der ehemalige Champions-League-Sieger am Montag auf seiner Homepage mitteilte, wurde der bis Juni 2016 laufende Vertrag mit dem 53 Jahre alten Ex-Torhüter gekündigt.

Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu bedankte sich im Namen des Vereins bei Zubizarreta für "seine Arbeit, seine Hingabe und seine Professionalität in den vergangenen vier Jahren". Zubizarreta hütete von 1986 bis 1994 das Tor der Katalanen.

Hintergrund der Trennung könnte das vom Weltverband FIFA verhängte und vom Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigte Transferverbot bis Januar 2016 sein.

Auch Puyol schmeißt hin

Die FIFA hatte Vergehen zwischen 2009 und 2013 geahndet. In dieser Zeit hatte Barcelona bei zehn Minderjährigen gegen die Bestimmungen verstoßen. Zubizarreta werden zudem einige Fehleinkäufe vorgeworfen.

Nachdem die Kündigung öffentlich wurde, erklärte Zubizarreta-Assistent Carles Puyol mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt. Der ehemalige Weltmeister spielte von 1997 bis 2014 bei Barcelona.

Am Mittwoch, den 7. Januar soll eine Pressekonferenz mit Präsident Bartomeu für Klarheit sorgen.

Alle Infos zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung