Drei Monate ohne Sieg

Getafe entlässt Trainer Garcia

SID
Montag, 10.03.2014 | 17:17 Uhr
Für Luis Garcia ist bei Getafe Schluss
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der spanische Fußball-Erstligist FC Getafe hat Trainer Luis Garcia von seinen Aufgaben entbunden. Nachfolger wurde der Rumäne Cosmin Contra, der einen Vertrag bis Saisonende 2016 unterschrieb.

"Das ist ein trauriger Tag. Ich wünsche Getafe von ganzem Herzen, dass sie auch nächste Saison in der Primera Divisón spielen. Eine Türe schließt sich, und andere öffnen sich", kommentierte Garcia seine Entlassung.

Dennoch zieht der 41-Jährige eine positive Bilanz: "Die ersten beiden Jahre waren gut. Aber die Negativserie war das Schlimmste." Getafe hatte in den vergangenen drei Monaten kein Spiel mehr gewonnen. Aktuell liegen die Hauptstädter auf Rang 15 - der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt nur einen Punkt.

Garcías Nachfolger Cosmin Contra war von 2005 bis 2010 als Spieler für Getafe aktiv. Zuletzt trainierte der ehemalige Rechtsverteidiger den rumänischen Klub Petrolul Ploiesti.

Alles zum FC Getafe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung