Real-Coach hofft auf Khedira

Ancelotti: Vidal kein Thema

Von Marco Heibel
Mittwoch, 19.02.2014 | 13:30 Uhr
Arturo Vidal ist bei Madrid kein Thema - stattdessen hofft Carlo Ancelotti auf Sami Khedira
© getty
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti ist Spekulationen entgegengetreten, wonach sich die Königlichen im Mittelfeld mit Arturo Vidal von Juventus Turin verstärken möchten. Der Italiener wies darauf hin, dass mit dem deutschen Nationalspieler Sami Khedira ein Rekonvaleszent noch in dieser Saison in den Kader zurückkehren wird.

Angesprochen auf Vidal sagte Ancelotti im Interview mit dem "Corriere dello Sport": "Es ist wahr, dass wir noch einen Mittelfeldspieler gebrauchen könnten. Aber viele Leute scheinen vergessen zu haben, dass Khedira zum Ende der Saison wieder fit sein wird." Der Nationalspieler hofft nach seinem Kreuzbandriss vom November noch auf die WM.

Weiterhin verwies Ancelotti auf mehrere Talente, die er noch in der Hinterhand habe: "In der Zwischenzeit bietet sich uns die Möglichkeit, junge Spieler wie Casemiro und Asier Illarramendi häufiger einzusetzen."

Ein besonderes Lob hat der frühere PSG-Coach für sein Offensiv-Talent Jese übrig. "Er ist ein außergewöhnliches Talent und noch nicht einmal 21 Jahre alt. Ich hatte schon viele talentierte Spieler und er erinnert mich etwas an Pato." In 15 Einsätzen kam der Spanier unter Ancelotti bisher auf fünf Tore und gilt als eines der größten Talente im Land des amtierenden Welt- und Europameisters.

Alles zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung