Rückkehr in La Liga

Valencia verpflichtet Keita

SID
Donnerstag, 30.01.2014 | 20:38 Uhr
Seydou Keita ist Kapitän der Nationalmannschaft Malis
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Seydou Keita kehrt in die Primera Division zurück. Der frühere Mittelfeldspieler des FC Barcelona heuert beim FC Valencia an. An diesem Wochenende treffen beide Teams am 22. Spieltag aufeinander.

Keita unterzeichnet einen Vertrag bis zum Juni 2014 mit Option auf ein Folgejahr, sobald er seinen obligatorischen Medizincheck bestanden hat. Er sei "glücklich nach Spanien zurückzukehren. Ich habe hier fünf Jahre gespielt. Es ist eine Freude wieder in La Liga zu sein."

Für sein neuerliches Engagement in Spanien schlug der 34-Jährige nach eigenen Angaben Angebote aus Katar, Dubai und England aus. "Aber die Möglichkeit, nochmal in Spanien zu spielen, hat mir mehr zugesagt", so Keita.

Zuletzt war der Nationalspieler Malis vereinslos gewesen, nachdem Ende Dezember sein Kontrakt bei FC Dalian Aerbin ausgelaufen war. Dem chinesischen Klub hatte er sich erst im Sommer 2013 angeschlossen.

Kein Einsatz gegen Barcelona

Beim Spiel gegen den FC Barcelona wird Keita allerdings noch nicht auf dem Feld stehen.

Er kündigte an, dass er lediglich als Zuschauer ins Camp Nou kommen wird und noch einige Tage braucht, um in den Rhythmus zu finden.

"Ich komme, um der Mannschaft zu helfen", sagte Keita: "Valencia ist eine großartige Mannschaft. Es war immer sehr schwer, gegen sie zu spielen."

Seydou Keita im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung