Als Backup für verletzungsanfälligen Messi

Barca denkt über Berbatov nach

Von SPOX
Mittwoch, 20.11.2013 | 19:16 Uhr
Dimitar Berbatov wechselte 2012 von Manchester United zu Fulham
© getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Der FC Barcelona erwägt offenbar eine Verpflichtung Dimitar Berbatov. Der frühere Bundesliga-Legionär soll angesichts der sich häufenden Verletzungen von Lionel Messi den Angriff der Katalanen verstärken und als Backup für den Argentinier fungieren.

Wie der "Daily Express" berichtet, soll Berbatov bereits im Winter in die Primera Division wechseln. Der Vertrag des 32-jährigen Bulgaren beim FC Fulham läuft im Juni 2014 aus. Damit dürfte der Angreifer im kommenden Transferfenster vergleichsweise kostengünstig zu haben sein.

Die Katalanen erwägen offenbar eine Verstärkung ihrer Offensivreihe aufgrund der der zunehmenden Verletzungsanfälligkeit ihres Schüsselspielers Lionel Messi. Der 26-Jährige laboriert derzeit an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel und wird erst im Januar zurückerwartet.

Barca sondiert Markt nach Strafraumstürmern

Seit April ist es bereits die vierte durch Oberschenkelbeschwerden verursachte Zwangspause für den Argentinier. Die ersten Alternativen von Trainer Gerardo Martino heißen wechselnd Neymar oder Cesc Fabregas. Mit Berbatov hätte Barca wieder einen echten Strafraumstürmer als Option. Der "Daily Express" handelt ferner auch Robert Lewandowski, Sergio Agüero und Didier Drogba als Kandidaten.

Der FC Barcelona wäre für Berbatov im Falle eines Wechsels die sechste Profistation. Seinen Durchbruch nach seinem Abgang aus Sofia schaffte er in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen. Seit 2006 spielt der Bulgare in England. Über Tottenham Hotspur und Manchester United zog es ihn 2012 nach Fulham, für das er in der laufenden Saison auf ein Tor und einen Assist kommt.

Dimitar Berbatov im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung