Nach sensationellem Saisonstart

Xavi: Kein Team besser als Barca

SID
Samstag, 16.11.2013 | 12:03 Uhr
Xavi (r.) ist mit dem FC Barcelona sensationell in die neue Saison gestartet
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

37 Punkte aus 13 Liga-Spielen, in der Champions League bereits im Achtelfinale: Der FC Barcelona ist sensationell in die Saison gestartet - und wirkt doch relativ unauffällig. Mittelfeld-Regisseur Xavi hat für sein Team nun den Platz an der Sonne beansprucht: Kein Team sei derzeit stärker als die Katalanen. Und man hätte sogar noch Luft nach oben.

Gegenüber "Mundo Deportivo" zeigte sich der 33-Jährige äußerst selbstbewusst: "Vielleicht spielen wir derzeit nicht auf dem allerhöchsten Level, aber wir sind trotzdem bemerkenswert gut."

Man müsse hart arbeiten, um diesen Level zu erreichen. "Aber die Frage, die wir stellen sollten, ist: Welches Team spielt besser als Barca? Keins." Die Mannschaft mache ständig Fortschritte, und zwar "ohne Drama".

Messi muss sich erholen

In Bezug auf seinen verletzten Teamkollegen Lionel Messi, der wohl erst im neuen Jahr wieder mitwirken kann, blieb Xavi optimistisch: "Er ist ein sehr zäher Typ und mental stark. Er wird zurückkommen." Grund für die Verletzung seien die vielen Spielen. "Er hat vier, fünf Jahre alles gespielt, alle Partien maßgeblich beeinflusst und in vielen Spielen zwei oder drei Tore geschossen."

Messi sei der beste Spieler der Welt, "aber sein Körper hat gesagt, dass es zu viel wird, und deshalb muss er aussetzen. Das Wichtigste ist, dass er sich gut erholt", betonte der Welt- und Europameister.

Xavi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung