Manchester-City-Offerte für Jorginho! SSC Neapel lehnt Angebot ab

Von SPOX
Samstag, 02.06.2018 | 15:03 Uhr
Jorginho überzeugte in der vergangenen Saison beim SSC Neapel und steht auf dem Zettel von Manchester City
© getty
Advertisement
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der SSC Neapel hat ein Angebot über 50 Millionen Euro von Premier-League-Meister Manchester City für Mittelfeldspieler Jorginho abgelehnt. Das bestätigte Klub-Präsident Aurelio De Laurentiis.

Im Gespräch mit dem italienischen Blatt Corriere dello Sport sagte der Napoli-Boss: "Jorginho? Ich habe ein 45-Millionen-Euro-Angebot plus fünf Millionen Euro Bonuszahlungen von Manchester City abgelehnt."

Neben den Citizens, bei denen Jorginho ganz oben auf der Liste stehen soll, zeigt wohl auch Manchester United Interesse am 26-Jährigen.

Ebenso wie Mittelfeldspieler Jorginho soll auch Kapitän Marek Hamsik weiter an Bord bleiben. Der Slowake wird seit einiger Zeit mit einem Transfer nach China in Verbindung gebracht.

Ancelotti will keine großen Veränderungen

Der Italiener gibt bei der Kaderplanung Neu-Coach Carlo Ancelotti die Zügel in die Hand. "Von 10. bis 31. Juli hat Carlo die Chance, sich den Kader anzuschauen und Entscheidungen zu treffen", sagte der 69-Jährige.

Großartige Veränderungen werde der Ex-Bayern-Coach allerdings nicht vornehmen, so De Laurentiis: "Er will 80 Prozent des Kaders behalten, da er diesen als exzellent bezeichnet. Unsere Wunschliste umfasst einen Torhüter, einen Innenverteidiger, einen Mittelfeldakteur und einen Flügelspieler."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung