Belgiens WM-2018-Kader mit Bundesliga-Spielern Michy Batshuayi und Thorgan Hazard

Von SPOX
Samstag, 23.06.2018 | 09:40 Uhr
Belgien hat seinen Kader für die Weltmeisterschaft bekanntgegeben.
© getty

Belgien hat seinen Kader für die WM in Russland bekanntgegeben. Mit dabei sind auch drei Bundesliga-Spieler. SPOX gibt euch alle Informationen zum Kader, den wichtigsten Spielern und dem Nationaltrainer.

Nachdem Belgien sowohl bei der letzten EM als auch bei der vergangenen WM jeweils im Viertelfinale ausschied, soll das Team in diesem Jahr den nächsten Schritt machen.

Belgiens WM-Kader im Überblick

SpielerVereinPosition
Thibaut CourtoisFC ChelseaTorhüter
Simon MignoletFC LiverpoolTorhüter
Koen CasteelsVfL WolfsburgTorhüter
Toby AlderweireldTottenham HotspurAbwehr
Jan VertonghenTottenham HotspurAbwehr
Vincent KompanyManchester CityAbwehr
Thomas VermaelenFC BarcelonaAbwehr
Dedryck BoyataCeltic GlasgowAbwehr
Thomas MeunierParis Saint-GermainAbwehr
Leander DendonckerRSC AnderlechtMittelfeld
Youri TielemansAS MonacoMittelfeld
Mousa DembeleTottenham HotspurMittelfeld
Axel WitselTianjin QuanjianMittelfeld
Maroune FellainiManchester UnitedMittelfeld
Kevin De BruyneManchester CityMittelfeld
Eden HazardFC ChelseaAngriff
Yannick CarrascoDalian YifangAngriff
Thorgan HazardBorussia MönchengladbachAngriff
Nacer ChadliWest Bromwich AlbionAngriff
Adnan JanuzajReal SociedadAngriff
Romelu LukakuManchester UnitedAngriff
Michy BatshuayiBorussia DortmundAngriff
Dries MertensSSC NeapelAngriff

Der Nationaltrainer Belgiens: Roberto Martinez

Nachdem Roberto Martinez vor seinem Engagement als belgischer Nationaltrainer ausschließlich als Vereinstrainer in England aktiv gewesen ist, wird die WM in Russland sein erstes großes Turnier als Nationaltrainer. Dass er auch in dieser Funktion erfolgreich arbeiten kann, stellte er in der Qualifikationsphase unter Beweis.

Dort führte er sein Team souverän und ohne Niederlage zur WM. Nun muss er zeigen, dass er auch auf der ganz großen Bühne bestehen kann. Die Belgier sind zuversichtlich, denn kurz vor dem Turnier verlängerte der Verband den Vertrag bis 2020.

Bundesliga-Legionäre bei Belgien: Batshuayi, Hazard, Castels

Mit Mönchengladbachs Thorgan Hazard, Wolfsburg-Keeper Koen Casteels und dem an Borussia Dortmund verliehenen Michy Batshuayi stehen drei aktuelle Bundesliga-Spieler im Kader.

Stammspieler wird aber voraussichtlich keiner der drei Akteure sein. Im stark besetzten Mittelfeld kommt Hazard wahrscheinlich nicht über eine Jokerrolle hinaus, Casteels fährt als dritter Keeper mit. Michty Batshuayi war die letzten Wochen wegen eines Bänderrisses nicht einsatzfähig und muss bis zur WM erst wieder in Form kommen.

Belgiens Stars: De Bruyne, Lukaku und Co.

Die absoluten Topstars von Belgien sind Mittelfeldregisseur Kevin De Bruyne von Manchester City und Stoßstürmer Romelu Lukaku von Stadtrivale United.

Der Kader ist jedoch auf allen Positionen mit Spielern von europäischen Topvereinen besetzt. Im Tor steht mit Chelsea Thibaut Courtois ein Keeper von hohem Format und die Abwehr wird mit Vincent Kompany und Jan Vertonghen von zwei international erfahrenen Innenverteidigern angeführt.

Kein Platz in diesem Kader ist dagegen für Radja Nainggolan vom AS Rom. Trotz einem Stammplatz beim Champions-League-Halbfinalisten verzichtet Martinez auf ihn.

Belgien siegt zum WM-Auftakt gegen Panama

Panama ging als absoluter Underdog in die WM und somit auch ins Spiel gegen Belgien. Tatsächlich wehrte sich das zentralamerikanische Land in der ersten Halbzeit löblich, während die roten Teufel um Kevin De Bruyne und Co. nur schwer ins Match fanden.

In der zweiten Halbzeit stellten die Belgier den Weichen aber auf Sieg. Erst erzielte Dries Mertens sehenswert die Führung, dann erhöhe Romelu Lukaku mit einem Doppelpack zum 3:0. Am Ende bleibt festzuhalten, dass Belgien von allen Top-Mannschaften noch den souveränsten Auftritt am 1. Spieltag hinlegte.

Belgiens WM-Gegner in der Gruppe G

DatumSpielortGegnerErgebnis
18. Juni, 17 UhrMoskau, Luzhniki-StadionPanama3:0
23. Juni, 14 UhrMoskau, Otkrytie-ArenaTunesienoffen
28. Juni, 20 UhrKaliningradEnglandoffen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung