US-Unternehmer wird Palermo-Präsident

SID
Montag, 06.03.2017 | 16:06 Uhr
Paul Baccaglini wird neuer Chef bei Palermo
Advertisement
Serie A
Atalanta -
Neapel
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio

Maurizio Zamparini, bislang Präsident und Inhaber des italienischen Erstligisten US Palermo, wird von einem US-Unternehmer italienischer Abstammung ersetzt. Der 33-jährige Paul Baccaglini ist der neue Präsident des Erstligisten, den Zamparini verkauft hat.

"Die Investoren wollen in drei bis fünf Jahren den Klub auf das Niveau bringen, das es verdient", sagte der 75-Jährige Zamparini. Dieser ist für seine Bereitschaft, Trainer bei Misserfolg schnell auszutauschen berühmt-berüchtigt.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Unternehmer kam beim Klub auf 35 Trainerentlassungen in knapp 14 Jahren.

Alles zur US Palermo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung