AC Milan: Ziehen die Investoren zurück?

Von Ben Barthmann
Freitag, 17.03.2017 | 12:14 Uhr
Silvio Berlusconi würde dem AC Milan aushelfen
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Der AC Milan steht eigentlich kurz vor der Übernahme durch Sino-Europe Sports. Ein Medienbericht vermutet nun jedoch einen Abbruch der Investition.

Wie La Repubblica berichtet, denkt Sino-Europe Sports darüber nach, sich aus dem Kauf zurückzuziehen. Seit langer Zeit steht die dritte Zahlung über rund 100 Millionen Euro aus, zuletzt wurde sie einmal mehr verschoben - neuer Termin ist der 7. April.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Bericht geht davon aus, dass sich die Investoren zurückziehen wollen und deshalb zögern. Die bereits erhaltenen 200 Millionen Euro stünden damit zur Disposition. Im Bericht heißt es, dass Silvio Berlusconi die Gelder in den Klub investieren möchte, sollte es nicht zur Übernahme kommen.

Alle Infos zum AC Milan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung