Milans Bacca: "Glück ist wichtiger als Geld"

Von SPOX
Donnerstag, 23.02.2017 | 20:11 Uhr
Carlos Bacca lehnte ein Angebot aus China ab
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Carlos Bacca vom AC Mailand hat eigenen Angaben zufolge ein hochdotiertes Angebot von Tianjin Quanjian aus China abgelehnt. Der Klub von Trainer Fabio Cannavaro bot dem Stürmer offenbar ein Jahresgehalt von 12 Millionen Euro. Ihm sei Glück jedoch wichtiger als Geld.

Gegenüber Sky Italia bezog der Nationalspieler nun Stellung: "Ich bleibe bei Milan. Es gab ein großartiges Angebot aus China, aber ich will mit den Rossoneri nach Europa." Von diesem Vorhaben konnte ihn offenbar auch nicht das Gehalt abbringen: "Man muss mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Geld ist nicht alles im Leben. An erster Stelle steht Gott und dann meine Familie, das sind die wichtigsten Dinge. Ich hätte viel Geld verdien, aber ich wäre nicht glücklich gewesen. Deshalb bin ich froh, dass ich hier bin." Der AC Mailand hätte bei einem Verkauf eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro erhalten.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Kritik wegen Formtief

Zuletzt sah sich der 30-Jährige aufgrund einen Formtiefs jedoch Kritik ausgesetzt. Nach fünf torlosen Ligaspielen in Folge wurde er zuletzt sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen, auch von einem Zerwürfnis mit Trainer Vincenzo Montella war die Rede.

Bacca ist jedoch glücklich bei Milan: "Die Fans erwarten viel von mir. Das ist eine große Verantwortung und ich will mehr für das Team tun. Momentan treffe ich zwar nicht häufig, aber ich arbeite sehr hart daran, dass sich das ändert. Ich fühle mich körperlich und mental gut, aber ich weiß natürlich, dass ich als Stürmer treffen muss", gab sich Bacca kämpferisch.

In der laufenden Spielzeit belegt der AC Mailand nur Platz sieben. Der Rückstand auf Rang vier, welcher zur Champions-League-Qualifikation reicht, beträgt jedoch nur vier Zähler. Bacca ist momentan Top-Torschütze der Rossoneri mit acht Treffern in 21 Spielen.

Carlos Bacca im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung