Milans Bacca: "Glück ist wichtiger als Geld"

Von SPOX
Donnerstag, 23.02.2017 | 20:11 Uhr
Carlos Bacca lehnte ein Angebot aus China ab
Advertisement
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Carlos Bacca vom AC Mailand hat eigenen Angaben zufolge ein hochdotiertes Angebot von Tianjin Quanjian aus China abgelehnt. Der Klub von Trainer Fabio Cannavaro bot dem Stürmer offenbar ein Jahresgehalt von 12 Millionen Euro. Ihm sei Glück jedoch wichtiger als Geld.

Gegenüber Sky Italia bezog der Nationalspieler nun Stellung: "Ich bleibe bei Milan. Es gab ein großartiges Angebot aus China, aber ich will mit den Rossoneri nach Europa." Von diesem Vorhaben konnte ihn offenbar auch nicht das Gehalt abbringen: "Man muss mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Geld ist nicht alles im Leben. An erster Stelle steht Gott und dann meine Familie, das sind die wichtigsten Dinge. Ich hätte viel Geld verdien, aber ich wäre nicht glücklich gewesen. Deshalb bin ich froh, dass ich hier bin." Der AC Mailand hätte bei einem Verkauf eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro erhalten.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Kritik wegen Formtief

Zuletzt sah sich der 30-Jährige aufgrund einen Formtiefs jedoch Kritik ausgesetzt. Nach fünf torlosen Ligaspielen in Folge wurde er zuletzt sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen, auch von einem Zerwürfnis mit Trainer Vincenzo Montella war die Rede.

Bacca ist jedoch glücklich bei Milan: "Die Fans erwarten viel von mir. Das ist eine große Verantwortung und ich will mehr für das Team tun. Momentan treffe ich zwar nicht häufig, aber ich arbeite sehr hart daran, dass sich das ändert. Ich fühle mich körperlich und mental gut, aber ich weiß natürlich, dass ich als Stürmer treffen muss", gab sich Bacca kämpferisch.

In der laufenden Spielzeit belegt der AC Mailand nur Platz sieben. Der Rückstand auf Rang vier, welcher zur Champions-League-Qualifikation reicht, beträgt jedoch nur vier Zähler. Bacca ist momentan Top-Torschütze der Rossoneri mit acht Treffern in 21 Spielen.

Carlos Bacca im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung