Sonntag, 06.11.2016

Serie A, 12. Spieltag

Salah-Show bei Roma-Sieg

Juve vergibt eine Vielzahl von Chancen und gewinnt am Ende durch ein Traumtor. Die Verfolger patzen ebenfalls nicht: Milan bezwingt Palermo dank der Hacke Lapadulas und die Roma kann sich auf ihren Ägypter verlassen. Lazio schafft ein Remis bei Napoli und festigt seine Position.

SSC Neapel - Lazio Rom 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Hamsik (52.), 1:1 Keita (54.)

  • Für Napoli galt es nach der bitteren Niederlage bei Spitzenreiter Juventus wieder in Fahrt zu kommen. Im San Paolo empfing man den SS Lazio, der vor der Partie nur eines der letzten sechs Serie-A-Duelle gewinnen konnte.
  • In einem temporeichen Spiel erarbeiteten sich beide Teams gute Abschlussmöglichkeiten, bevor die Hausherren nach knapp einer halben Stunde endgültig das Heft in die Hand nahmen. Bis zum herrlichen Führungstreffer durch Kapitän Marek Hamsik mussten die Partenopeer allerdings bis in den zweiten Durchgang warten. Nach 52 Minuten traf der Slowake aus spitzem Winkel ins lange Eck.
  • Nur zwei Minuten später hatten die Gäste allerdings eine direkte Antwort parat. Keita Balde fand nach kleinem Tänzchen im Strafraum mit seinem Abschluss den Ausgleich. Napoli-Torwart Pepe Reina sah nicht gut aus. In der Folge wirkte Napoli zwar wie das zwingendere Team, fand allerdings keine klare Gelegenheit zur erneuten Führung.
  • Mit der Punkteteilung bleiben die Laziali vor Napoli und sind mit einer Serie von sieben Spielen ohne Niederlage das am längsten ungeschlagene Team der Serie A. Napoli komplettiert nach der Niederlage gegen Juventus (1:2) und dem Remis bei Besiktas (1:1) in der Champions League eine sieglose Woche.

FC Turin - Cagliari Calcio 5:1 (3:1)

Tore: 1: 0 Belotti (2.), 2:0 Ljajic (11.), 3:0 Benassi (38.), 3:1 Melchiorri (41.), 4:1 Baselli (51.), 5:1 Belotti (59./FE)
Rote Karte: Daniele Dessena (58., Cagliari)

Delfino Pescara - FC Empoli 0:4 (0:3)

Tore: 0:1 Maccarone (12.), 0:2 Pucciarelli (23.), 0:3 Maccarone (44.), 0:4 Saponara (89.)

FC Genua - Udinese 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Thereau (11.), 1:1 Ocampos (24.)

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Chievo Verona - Juventus Turin 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Mandzukic (53.), 1:1 Pellissier (66./FE), 1:2 Pjanic (75.)

  • Für Juventus galt es nach einer anstrengenden Woche ordentlich zu rotieren. Gleich fünf Änderungen gab es im Vergleich zum Champions-League-Spiel gegen Olympique Lyon am Mittwoch. Früh im Spiel musste dann auch noch Routinier Barzagli verletzt abtransportiert werden.
  • Die alte Dame präsentierte sich im Bentegodi als klar bestimmendes Team. Einzig die schwache Chancenverwertung verwehrte den Bianconeri im ersten Durchgang den Führungstreffer.
  • Nach der Pause brachte Mandzukic Juventus mit einem eiskalten Abschluss in Front. Doch nur zehn Minuten später lief Lichtsteiner seinem Gegenspieler von hinten die Beine. Pellissier verwandelte den fälligen Elfmeter.
  • 15 Minuten vor dem Ende durfte Pjanic dann zu einem Freistoß aus knapp 20 Metern zentral vor dem Tor antreten. Der Bosnier konnte seinen Spezialistenstatus einmal mehr unter Beweis stellen und legte den Ball unhaltbar in den Knick.
  • Juventus bleibt mit dem Sieg ungefährdet an der Tabellenspitze und gewann das achte der letzten neun Aufeinandertreffen mit Chievo Verona. Die Gastgeber konnten auch im 14. Versuch in Folge nicht mehr als ein Tor gegen den Rekordmeister erzielen.

US Palermo - AC Milan 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Suso (15.), 1:1 Nestorovski (71.), Lapadula (82.)

  • Milan konnte mit einem Sieg bei Palermo seine positive Saison fortsetzen. Dementsprechend motiviert legten die Rossoneri los. Nur 15 Minuten waren gespielt, als Suso von einem kapitalen Fehler des Torwarts der Hausherren, Josip Posavec, profitierte.
  • Nach der Führung gab Milan das Heft des Handelns etwas aus der Hand und die Gastgeber fanden immer wieder gute Abschlussgelegenheiten. Ilija Nestorovski konnte Gianluigi Donnarumma schließlich nach 71 Minuten mit einem Abschluss ins kurze Eck überwinden.
  • In der Schlussphase fälschte der eingewechselte Gianluca Lapadula einen Schuss aus der zweiten Reihe mit der Hacke zur erneuten Milan-Führung ins lange Eck ab.
  • Milan gewann somit zum vierten Mal in Folge gegen Palermo und schob sich vorübergehend auf den zweiten Platz. Palermo hingegen bleibt in der Abstiegszone.

US Sassuolo - Atalanta Bergamo 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Gomez (19.), 0:2 Caldara (24.), 0:3 Conti (43.)

AC Florenz - Sampdoria Genua 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Bernardeschi (37.), 1:1 Muriel (57.)

Inter Mailand - Crotone 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Perisic (84.), 2:0 Icardi (88./FE), 3:0 Icardi (90.+3)

Roma - Bologna 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Salah (13.), 2:0 Salah (63.), 3:0 Salah (71.)

  • Nachdem Juve und Milan bereits am Nachmittag ihre Hausaufgaben erledigt hatten, galt es für die Roma im Heimspiel gegen Bologna nachzuziehen. Gegen die Gäste, die mit sechs sieglosen Spielen in Serie ins Olimpico reisten, eine machbare Aufgabe.
  • Keine Viertelstunde dauerte es, bis Mohamed Salah die Roma in Führung brachte. Den Schuss des Ägypters hätte Bologna-Keeper Angelo da Costa wohl halten können, doch fälschte Adam Masina den Ball noch unhaltbar ins Tor ab. Der Hauptstadtklub traf somit zum 26. Mal in Serie gegen Bologna.
  • In der Folge bot sich ein attraktives Spiel in der Hauptstadt dar, in der auch Bologna immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten kam. Im zweiten Durchgang allerdings dominierten die Giallorossi dann die Partie. Salah und Edin Dzeko ließen gleich mehrere Großchancen liegen, bevor der Ägypter seine hervorragende Leistung mit dem zweiten und dritten Tor krönte.
  • Die Roma schafft es mit dem Sieg, Platz zwei zu verteidigen und ist in Ligaheimspielen seit gut einem Jahr ungeschlagen. Bologna muss sich mit der andauernden Negativ-Serie auf den Abstiegskampf konzentrieren.

Alle Serie-A-News im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.