Dybala bangt um Neapel-Spiel

Von SPOX
Montag, 24.10.2016 | 10:48 Uhr
Paulo Dybala felt eventuell gegen den SSC Neapel
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Erst die Niederlage gegen den AC Milan, nun Neapel vor der Tür: Bei Juventus Turin könnte bald der Wurm drin sein. Nun muss man auch noch um Paulo Dybala bangen.

33 Minuten konnte Paulo Dybala nur bestreiten, dann war für ihn im Spiel zwischen dem AC Milan und Juventus Turin Schluss. Sein Team verlor schließlich mit 0:1 und trifft nun bald auf Sampdoria Genua und den SSC Neapel.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Während es unter der Woche gegen Genua geht, wartet am Wochenende Neapel. Dybala könnte beide Spiele verpassen, hat sich der Argentinier doch eine Oberschenkelzerrung zugezogen.

Noch sollen weitere Untersuchungen folgen, doch laut Tuttosport scheint ein Einsatz in beiden Partien eher unwahrscheinlich. Dabei ist Dybala nach Gonzalo Higuain gefährlichster Mann im Angriff des Meisters.

Alle Infos zu Juventus Turin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung