Serie A: 5. Spieltag

Napoli patzt! Juve ballert sich an die Spitze

Von SPOX
Mittwoch, 21.09.2016 | 23:10 Uhr
Gonzalo Higuain traf gegen Cagliari ein Mal ins Tor
Advertisement
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Zum Auftakt des 5. Spieltags der Serie A hat Milan souverän gegen Lazio gewonnen. Für Juventus war mit einem Schützenfest Wiedergutmachung angesagt: Der Meister übernahm die Tabellenführung, weil der SSC Neapel sich ein Remis leistete. Roma marschierte ohne Francesco Totti zum deutlichen Sieg.


AC Milan - Lazio Rom 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Bacca (37.), 2:0 Niang (74./Handelfmeter)

  • Der Game-Winner aus dem Sampdoria-Spiel, Carlos Bacca, kehrte bei Milan zurück in die Startelf. Außerdem durfte Ex-Bayer Jose Sosa für Kucka ran und Abate kam für De Sciglio. Bei den Laziali, die seit 1989 nicht mehr im San Siro gegen Milan gewinnen konnten, gab es im Vergleich zum Pescara-Spiel nur einen Wechsel: Basta spielte für Anderson.
  • Über 37 Minuten lieferte Lazio ein gutes Auswärtsspiel ab. Dann leistete sich Parolo einen Aussetzer im Mittelfeld. Bacca lief alleine aufs Tor zu und netzte eiskalt zur Führung und seinem fünften Saisontreffer ein.
  • Im zweiten Durchgang lief Lazio fleißig an, Milan hatte jedoch die besseren Chancen. Ein Handelfmeter in der 75. Minute, verwandelt durch M'Baye Niang, machte den Mailänder Sieg dann perfekt.
  • Milan gewinnt das zweite Spiel in Folge und schafft den vorübergehenden Sprung auf Platz drei. Für Lazio hingegen heißt die zweite Saisonniederlage und das erste Saisonspiel ohne eigenen Torerfolg, dass man am Mittwoch wohl einige Teams an sich vorbeiziehen lassen muss.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

FC Bologna - Sampdoria Genua 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Verdi (45.), 2:0 Destro (50.)

Rote Karten: Barreto (Genua, 69.), Di Francesco (Bologna, 90.)

AS Roma - FC Crotone 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 El Shaarawy (26.), 2:0 Salah (37.), 3:0, 4:0 Edin Dzeko (47., 57.)

Bes. Vorkommnis: Palladino verschießt Foulelfmeter (60.)

  • In Florenz kassierte die Roma ihre erste Serie-A-Pleite nach 20 ungeschlagenen Spielen in Folge. Für die Kehrtwende stellte Coach Luciano Spaletti gleich drei Mal um. Für De Rossi, Nainggolan und Perotti kamen Paredes, El Shaarawy und Francesco Totti. Crotone wechselte auf zwei Positionen im Vergleich zum Remis gegen Palermo.
  • Die Roma war sich von Anfang die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich die besseren Chancen. Die Tore von Stephan El Shaarawy und Mohammed Salah brachten den Vorjahres-Dritten in eine komfortable Ausgangssituation nach 45 Minuten.
  • In Durchgang zwei dauerte es keine 15 Minuten, bis Edin Dzeko nach zwei schnell vorgetragenen Angriffen mit einem Doppelschlag endgültig alles klar machte. Crotone hatte durch Raffaele Palladino die Möglichkeit, aus elf Metern Ergebnis-Kosmetik zu betreiben, doch scheiterte der Stürmer.
  • Die Roma findet nach der späten Pleite in Florenz zurück zum Sieg und springt auf den dritten Tabellenplatz. Crotone hingegen bleibt weiterhin ohne Saisonsieg mit nur einem Punkt aus fünf Spielen das Schlusslicht der Serie A.

CFC Genua - SSC Napoli 0:0

  • Mit 522 gespielten Pässen war der SSC Napoli den Gastgebern deutlich überlegen. Genua spielte im Vergleich nur 277 Pässe.
  • Mit vier Torschüssen war Jose Callejon der gefährlichste Spieler der Partie. Teamkollege Marek Hamsik kam mit drei Abschlüssen auf Platz zwei.
  • Durch das Remis gegen Genua verliert der SSC Napoli die Tabellenführung an Juventus Turin.
  • Mit neun Schüssen neben das Tor verfehlte die Sarri-Elf deutlich öfter das Ziel als das Team von Trainer Ivan Juric (2).

FC Empoli - Inter Mailand 0:2 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 Icardi (10., 17.)

  • Der FC Empoli kann auch im neunten Spiel in Folge nicht gegen Inter Mailand gewinnen. Der letzte Sieg gelang Empoli vor über zehn Jahren am 30. April 2006 (1:0).
  • Inter reicht eine starke Anfangsphase, um Empoli zu bezwingen. Nach den frühen Treffern schalten die Nerazzurri mindestens einen Gang zurück, sodass Empoli zurück in die Partie findet. Ein starker Samir Handanovic hält den Auswärtssieg letztlich aber fest. Insgesamt sind die Offensiv-Aktionen von Empoli zu ungefährlich.
  • Mauro Icardi zeigt sich auch nach dem Sieg im Derby d'Italia gegen Juve am Sonntag in Topform. Der Argentinier schnürt gegen Empoli einen Doppelpack und erzielt seine Saisontreffer fünf und sechs in der Serie A.
  • Das Spiel ist insgesamt sehr körperbetont. In den ersten 25 Minuten muss Inter drei Gelbe Karten einstecken, bei Empoli werden ebenfalls zwei Spieler verwarnt. Zudem müssen mit Riccardo Saponara und Vincent Laurini gleich zwei Empoli-Akteure verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Juventus - Cagliari 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Rugani (14.), 2:0 Higuain (34.), 3:0 Alves (39.), 4:0 Ceppitelli (84., ET)

  • Für Neuzugang Dani Alves, der im Sommer vom FC Barcelona kam, war es sein erster Treffer im Juve-Trikot. Er traf nach einer kurz ausgeführten Ecke per abgefälschtem Schuss vom Strafraumrand.
  • Juve hat nunmehr neun der letzten zwölf Duelle mit Cagliari gewonnen. Die letzte Niederlage datiert vom 29. November 2009.
  • Extrem harmlos: Cagliari gab während der 90 Minuten nur zwei Torschüsse ab. Zum Vergleich: Juve feuerte 28 mal in Richtung des gegnerischen Kastens.
  • Juventus überholt Neapel und springt zurück an die Tabellenspitze der Serie A.

Atalanta Bergamo - US Palermo 0:1 (0:0)

Tor: Nestorovski (89.)

Chievo Verona - US Sassuolo 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Rigoni (21.), 1:1 Defrel (28.), 2:1 Castro (41.)

Delfino Pescara - FC Turin 0:0

Gelb-Rote Karte: Acquah (Turin/45.)

Rote Karte: Vives (Turin/78.)

Udinese Calcio - AC Florenz 2:2 (2:1)

Tore: 1:0 Zapata (26.), 1:1 Babacar (30.), 2:1 (Danilo (45.), 2:2 Bernadeschi (52./FE)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung