Verbandschef will weniger Serie-A-Klubs

SID
Montag, 19.09.2016 | 15:03 Uhr
Carlo Tavecchio will die Anzahl der Serie-A-Klubs verringern
Advertisement
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Carlo Tavecchio, Chef des italienischen Fußball-Verbandes FIGC, will die Zahl der Klubs in der Serie A wieder von 20 auf 18 reduzieren. Ziel der Maßnahme sei, das technische Niveau der Meisterschaft zu erhöhen.

C"Damit würde das Interesse der Zuschauer steigen. Wenn es Spitzenspiele gibt, gehen die Leute ins Stadion", sagte Tavecchio in einem Interview mit Radioanch'ioSport am Montag. Italiens höchste Spielklasse hatte sich zur Saison 2004/05 für eine Aufstockung entschieden.

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN

Tavecchio ist wegen des starken Zuschauerrückgangs in den Stadien besorgt, der Italiens Klubs immer mehr belastet. Die AS Rom etwa erwägt angesichts des Zuschauerschwunds einen Abschied aus dem Olympiastadion. Knapp 30.000 Besucher pro Spiel seien zu wenig für die kostspielige Arena, für die der Klub des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger jährlich 3,5 Millionen Euro Miete an Italiens Olympisches Komitee (CONI) zahlt.

Die Roma liegt dabei aber noch deutlich über dem ligaweiten Zuschauerschnitt. Der beträgt in dieser Saison bisher 18.542. In der vergangenen Spielzeit kamen noch 22.215 Zuschauer im Schnitt zu einem Spiel der Serie A. Zum Vergleich: In der Bundesliga waren in der Saison 2015/16 durchschnittlich 43.254 Fans zugegen.

Alle Infos zur Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung