Bologna stoppt Inter-Lauf - Milan torlos

Von SPOX
Montag, 26.09.2016 | 23:08 Uhr
Gabigol gab sein Debüt für Inter Mailand
Advertisement
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Bologna stoppt den beeindruckenden Lauf von Inter Mailand. Meister Juventus schlägt indes US Palermo dank eines Eigentors, während die Roma bei Joe Harts neuem Klub Torino untergeht. Der SSC Neapel baut seine Heimserie gegen Chievo Verona aus.

US Palermo - Juventus Turin 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Goldaniga (49./ET)

  • Die Partie begann für Palermo ohne gute Vorzeichen. Die Sizilianer verloren die letzten acht Ligapartien gegen Juventus, ohne dabei auch nur ein Tor zu erzielen. Dazu wartet Palermo in dieser Saison immer noch auf den ersten Treffer im heimischen Stadion.
  • Dafür schrie die erste Halbzeit nicht gerade nach einem Torfestival. Juventus kontrollierte zwar das Spielgeschehen, kam gegen tief gestaffelte Gastgeber aber kaum mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Palermo versprühte aber ebenfalls überhaupt keine Gefahr.
  • Nach dem Seitenwechsel agierten die Bianconeri zwingender und gingen so in Führung. Eine eigentlich ungefährliche Flanke von Dani Alves aus dem Halbfeld wurde von Edoardo Goldaniga unhaltbar ins kurze Eck abgefälscht.
  • In der Folge ließ Juventus den Ball souverän durch die eigenen Reihen laufen und verlegte sich auf gelegentliche Angriffe, die nun aber deutlich gefährlicher waren. So scheiterte Mandzukic zweimal am glänzend parierenden Posavec, ein Treffer wurde ihm zudem aufgrund einer Abseitsposition aberkannt.
  • In den letzten 15 Minuten zog sich der Rekordmeister überraschenderweise weit zurück und ließ den Gastgeber machen. Die Sizilianer kamen dabei sogar mehrmals gefährlich vor den Kasten von Buffon, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr gelingen.

SSC Neapel - Chievo Verona 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Gabbiadini (24.), 2:0 Hamsik (39.)

  • Neapel bleibt auch im sechsten Spiel der neuen Saison ungeschlagen. Vier Siege und zwei Unentschieden stehen bislang zu Buche.
  • Jubiläum für Hamsik: Der Slowake erzielte wettbewerbsübergreifend seinen 100. Treffer für die Himmelblauen.
  • Chievo muss den Blick erstmal wieder nach unten richten. Die Nordostitaliener hatten zuvor drei Spiele in Folge nicht verloren und mit zehn Punkten Platz vier belegt.
  • Im 19. Aufeinandertreffen der beiden Erstligisten gewann Napoli zum zwölften Mal. Sechs Spiele konnte Verona für sich entscheiden. Lediglich eine Begegnung endete remis.

FC Turin - AS Rom 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Belotti (8.), 2:0 Falque (52./FE), 2:1 Totti (55./FE), 3:1 Falque (65.)

  • Altmeister feiert Jubiäum: Tottis verwandelter Elfmeter war sein 250. Tor in der Serie A.
  • Matchwinner Falque, der aufseiten der Hausherren zweimal traf, steht eigentlich bei der Roma unter Vertrag. Allerdings ist er derzeit bis zum nächsten Sommer an Turin ausgeliehen.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

  • Rom hätte im Falle eines Sieges die Chance gehabt, bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter Juventus Turin heranzurücken.
  • Der Erfolg der Turiner ging völlig in Ordnung. Die Hauptstädter hatten zwar mehr Ballbesitz, ließen allerdings über die volle Distanz Durchschlagskraft vermissen.

FC Genua - Pescara Calcio 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Simeone (47.), 1:1 Manaj (85.)

Gelb-Rote Karte: Edenilsen (74./Genua)

Rote Karte: Pandev (79./Genua)

Inter - FC Bologna 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Destro (14.), 1:1 Perisic (37.)

  • Nach zuletzt drei Siegen in Folge (unter anderem dem Achtungserfolg gegen Juventus) müssen die Nerazzurri wieder einmal einen Dämpfer hinnehmen. Grund dafür ist vor allem die Effizienz der Gäste, die mit dem einzigen Schuss auf das gegnerische Tor (Inter: sechs!) trafen.
  • Nicht nur wegen der Effizienz war Mattia Destros Treffer zur Führung für Bologna bemerkenswert: In seinem neunten Ligaspiel gegen Inter traf er zum ersten Mal, außerdem kassierten die Nerazzurri erstmals in dieser Saison einen Treffer in der ersten Halbzeit.
  • Neben den Torschüssen (19:3) dominierte Inter auch bei den Ecken (10:0), den Zweikämpfen (54 Prozent) und dem Ballbesitz (61 Prozent). Am Ende gelang es jedoch nicht, das Tor einmal häufiger zu treffen als der Gegner.
  • Im eigenen Stadion tut sich Inter gegen Bologna seit einiger Zeit regelmäßig schwer: Nur eines der letzten fünf Heimspiele gegen Bologna gewann Inter (zwei Remis, zwei Niederlagen).
  • 30-Millionen-Mann Gabigol gab für die Nerrazzuri sein Debüt. Der brasilianische Youngster kam für die letzte Viertelstunde, konnte aber keine entscheidenden Akzente mehr setzen.

Lazio Rom - FC Empoli 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Keita (29.), 2:0 Lulic (90.)

  • Obwohl die Laziali zu Hause spielten, überließen sie dem Gegner weitgehend den Spielaufbau. Am Ende kamen die Hausherren gerade einmal auf gut 40 Prozent Ballbesitz. Das griffigere Team war dennoch Lazio, das 56 Prozent der Zweikämpfe gewann und sich 12:3 Torschüsse herausspielte.
  • Im Olimpico hat Lazio noch keines der Duelle gegen Empoli verloren: In nun zehn Partien gingen die Römer achtmal als Sieger vom Platz, zweimal wurden die Punkte geteilt.
  • Für Empoli geht der Auswärtsfluch weiter: In den letzten zwölf Partien auf des Gegners Platz gewann man nur drei Punkte. Dazu traf Empoli in den letzten acht Auswärtsspielen lediglich einmal.
  • In den großen fünf europäischen Ligen hat keine Mannschaft weniger Tore erzielt als Empoli.

Sassuolo Calcio - Udinese Calcio 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Defrel (34.)

AC Florenz - AC Milan 0:0

Bes. Vorkommnis: Ilicic verschießt FE (22./Florenz)

  • Für Milan-Trainer Vincenzo Montella war es die Rückkehr nach Florenz, wo er von 2012 bis 2015 als Trainer arbeitete. Seit seinem Abschied von der Viola konnte er noch nicht gegen seinen Ex-Klub gewinnen.
  • Josip Ilicic verschoss seinen ersten Elfmeter in der Serie A. Zuvor verwandelte der Slowene im italienischen Oberhaus bereits neunmal vom Punkt.
  • In einem chancenarmen Spiel war die Fiorentina das bessere Team. 62 Prozent Ballbesitz und 20:12 Schüsse stehen auf der Habenseite. Milan hatte allerdings in der zweiten Hälfte die besseren Möglichkeiten. Doch auch Carlos Bacca und Co. blieben vor dem Tor glücklos.
  • Seit 2014 konnte Milan in Florenz nicht mehr gewinnen. Den Patzer von Stadtrivale Inter konnte das Team von Coach Montella damit nicht nutzen und verpasst den Sprung auf den dritten Platz.

FC Crotone - Atalanta Bergamo 1:3 (0:3)

Tore: 0:1 Andrea Petagna (3.), 0:2 Jasmin Kurtic (40.), 0:3 Alejandro Gomez (45.+1), 1:3 Simy (86.)

Rote Karte: Franck Kessie (62.)

Cagliari Calcio - Sampdoria Genua 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Joao Pedro (37.), 1:1 Bruno Fernandes (86.), 2:1 Federico Melchiorri (88.)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung