"Gebe mein Debüt nach der Länderspielpause"

Von SPOX
Dienstag, 30.08.2016 | 19:00 Uhr
Miralem Pjanic kam noch zu keinem Einsatz in der Serie A für Juve
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Im Sommer wechselte Miralem Pjanic für 32 Millionen Euro vom AS Rom zu Juventus Turin. Obwohl er noch kein Spiel für die Alte Dame bestritt, scheint sich der Bosnier bei seinem neuen Verein schon äußerst wohl zu fühlen.

"Juventus ist ein großer Klub. Ich bin jetzt 26 Jahre alt. Nach fünf Jahren bei der Roma war es für mich nun an der Zeit ein neues Kapitel aufzuschlagen. Ich hatte in Rom eine gute Beziehung zu allen. Juventus wollte mich schon seit längerem verpflichten und jetzt ist es eben passiert. Nun möchte ich hier Titel gewinnen", verriet der Mittelfeldspieler am Rande des Trainings mit der bosnischen Nationalauswahl.

Erlebe die Serie A live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Derzeit muss Pjanic allerdings noch auf seinen ersten Einsatz für die Bianconeri warten. "Ich hatte zu Beginn eine kleine Verletzung und wir wollten nichts riskieren. Ich bin sicher, dass ich nach der Länderspielpause zu meinem Debüt kommen werde", zeigt sich der 26-Jährige zuversichtlich.

Die Ziele mit Juventus

Über die Ziele mit dem Doublesieger des Vorjahres äußerte sich der ehemalige Romanista noch zurückhaltend: "Es ist früh über den Scudetto zu reden. Roma, der SSC Neapel, Inter und der AC Mailand werden um den Titel kämpfen. Juventus hat diesen Sommer einige gute Transfers getätigt, aber das hat Inter auch. Napoli ist okay, sie haben, genau wie Rom, nicht viel geändert."

Auch was den internationalen Wettbewerb angeht, möchte der 69-malige Nationalspieler den Mund nicht zu voll nehmen. "In der Champions League ist es unser Ziel die Gruppenphase zu überstehen. Danach ist alles möglich. Wir wollen es aber besser machen als letztes Jahr. Juve gehört zu den besten Teams der Welt und wir stehen unter einem großen, positiven Druck. Wir arbeiten hart und die Einstellung ist sehr gut", so Bosniens Fußballer 2014.

Miralem Pjanic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung