Bleibt Pogba bei Juventus Turin?

Raiola deutet Pobga-Verbleib an

Von SPOX
Dienstag, 12.07.2016 | 10:44 Uhr
Paul Pogba erzielte acht Treffer in der vergangenen Saison in der Serie A TIM
© getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Mino Raiola hat angedeutet, dass Paul Pogba bei Juventus Turin bleibt. Der einflussreiche Berater des französischen Superstar sprach von einer möglichen Vertragsverlängerung. Interessierte Vereine, allen voran Manchester United, könnten leer ausgehen.

"Der Verein will den Vertrag von Pogba verlängern. Das primäre Ziel ist es, ihn zu halten", wird Raiola von der Tuttosport zitiert. Doch welche Überlegungen hat Pogba selbst? Raiola hält sich bedeckt, lässt aber durchblicken: "Er hat es nicht eilig, den Verein zu verlassen. Vielleicht bleibt er bei Juventus."

Laut Daily Mail will die Alte Dame das Vertragsangebot, das Pogba von ManUnited vorliegen hat, noch einmal übertrumpfen. Bis zu 150.000 Euro in der Woche soll Juve seinem Superstar bieten, das wären angeblich noch einmal 30.000 mehr als bei den Red Devils.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Ohnehin hat Juve das Heft des Handelns in der Hand. Schließlich steht Pogba noch bis 2019 unter Vertrag. Unter 120 Millionen Euro würde der italienische Serienmeister Pogba wohl nicht ziehen lassen.

Die Medienberichte der letzten Wochen aus England und Italien lassen jedoch den Eindruck erwecken, das Jose Mourinho und ManUnited, sowie auch Real Madrid vor dieser Summe allerdings nicht zurückschreckt.

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung