Coppa Italia: Juventus - AC Milan 2:2

Juve kämpft sich nach Verlängerung ins Finale

Von SPOX
Dienstag, 20.03.2012 | 23:41 Uhr
Der AC Milan und Juventus Turin lieferten sich einen großen Kampf um den Einzug ins Finale
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

In einem packenden Halbfinal-Rückspiel setzte sich Juventus Turin durch ein 2:2 nach Verlängerung gegen den AC Milan durch und zieht aufgrund des 2:1-Erfolgs im Hinspiel ins Coppa Italia-Finale ein. Für die Alte Dame erzielten Alessandro Del Piero und Mirko Vucinic die entscheidenden Tore.

Im Halbfinal-Rückspiel der Coppa Italia kam es zum direkten Duell zwischen dem Tabellenführer AC Milan und dem zweiten der Serie A, Juventus Turin. Im Hinspiel bezwang die Alte Dame Milan im San Siro durch zwei Tore von Martin Caceres mit 2:1.

Damit stand fest, dass die Rossoneri mindestens zwei Tore erzielen mussten, um nicht nach 90 Minuten auszuscheiden. Jedoch waren die Vorzeichen aus Mailänder Sicht alles andere als vielversprechend, da mit Robinho, Kevin-Prince Boateng, Pato und Mark van Bommel vier absolute Stammkräfte zu ersetzen waren.

Del Piero mit dem Führungstreffer

Trotzdem war es das Gästeteam aus Mailand, das zu Beginn die Kontrolle im Spiel übernahm und in der 22. Minute zum ersten Mal durch einen Schuss von Zlatan Ibrahimovic gefährlich vor Juve-Keeper Marco Storari auftauchte. Kurz darauf zeigte sich Clarence Seedorf mit einem tollen Distanzschuss aus gut 25 Metern, der nur knapp am Tor vorbei ging.

Doch in der 28. Spielminute sorgte Juve-Kapitän Alessandro Del Piero mit dem 1:0 für einen herben Rückschlag für den Tabellenführer. Stephan Lichtsteiner bekam am rechten Flügel einen schönen Ball von Andrea Pirlo in den Lauf gespielt, flankte in die Mitte, wo Del Piero zunächst an Marco Amelia hängen blieb, aber im zweiten Versuch aus kurzer Distanz einschob.

Es dauerte eine Weile, bis das Team von Massimiliano Allegri diesen Schock verarbeitet hatte und sich ohne weiteren Schaden in die Pause retten konnte.

Doppelschlag von Milan

In der zweiten Halbzeit kam der AC ohne den mit Fieber ins Spiel gegangenen Ibrahimovic zurück aufs Feld, Maxi Lopez ersetzte den Schweden. Jedoch war Milan nach der Pause besser im Spiel und nur sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang den Gästen der 1:1-Ausgleich.

Philippe Mexes flankte aus dem rechten Halbfeld tief in den Strafraum, dort war Djemal Mesbah zur Stelle und verwandelte mit einem tollen Flugkopfball zum 1:1. Dadurch waren die Mailänder wieder zurück im Spiel und in der 81. Minute erzielte der eingewechselte Maxi Lopez nach schöner Einzelaktion mit einem tollen Schuss in den Winkel die 2:1-Führung.

Mirko Vucinic mit der Entscheidung

Trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten schaffte es keines der beiden Teams, das Spiel in der regulären Spielzeit zu beenden.

Somit ging es in die Verlängerung, in der es gerade einmal sechs Minuten dauerte, ehe Milan einen erneuten Rückschlag hinnehmen musste und durch einen Gewaltschuss von Mirko Vucinic aus rund 25 Metern den 2:2-Ausgleich kassierte.

Zwar zeigten die Milan-Spieler erneut Moral und probierten gegen das defensiv stark stehende Turin alles, blieben letztendlich aber erfolglos.

Damit zieht Juventus Turin nach großem Kampf ins Coppa Italia-Finale ein und wahrt die Chance auf den ersten Titelgewinn seit neun Jahren.

Coppa Italia: Die Halbfinalspiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung