Montag, 31.10.2016

Die Top-Schiedsrichter Frankreichs erhalten eine fulminante Gehaltsaufbesserung

Frankreich: 50 Prozent mehr für Referees

Frankreichs Spitzen-Schiedsrichter haben eine kräftige Aufbesserung ihrer Honorare bekommen. Statt 83.000 Euros pro Saison erhalten sie seit 1. Juli 128.000 Euro, was einer Steigerung um rund 50 Prozent entspricht. Die Voraussetzung: Anwesenheitspflicht im Trainingszentrum des französischen Verbandes FFF in Clairefontaine immer mittwochs.

Francois Letexier, einer der betroffenen Referees, kommentierte: "Ich habe dafür zwar meine Zeit als Gerichtsvollzieher einschränken müssen, aber die Schulungszeiten lohnen sich schon." Der Verband hat seinen Zuschuss von 12 auf 14 Millionen Euros erhöht. Demnächst soll es 18 statt 11 Elite-Schiedsrichter geben.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN

Man darf gespannt sein, ob die Leistungen der französischen Unparteiischen, die international zuletzt kaum eine Rolle gespielt haben, durch die erhöhten Zuwendungen auch tatsächlich besser werden.

Alle Infos zur Ligue 1 im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Julian Draxler traf beim Kantersieg von PSG gegen Marseille

27. Spieltag: Draxler trifft bei PSG-Kantersieg - Monaco mit Mühe

Lucas Digne hat Verständnis für Dimitri Payet

Digne: Marseille ist immer Payets Klub geblieben

Die Fans von Paris Saint-Germain sind gegen Olympique Marseille ausgeschlossen

Paris in Marseille ohne eigene Fans


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 27. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.