Frankreich: Verbandspräsident Noel Le Graet zweifelt einem Wechsel Laportes

Le Graet: Laporte für Spanien? "Unvorstellbar"

Von SPOX
Sonntag, 04.09.2016 | 22:33 Uhr
Noel Le Graet kann sich einen Verbandswechsel Aymeric Laportes zu Spanien nicht vorstellen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
SoJetzt
Die Highlights der Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Angers
Premier League
Live
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Wechselt Aymeric Laporte Zukunft das Nationaltrikot? Bisher lief der Verteidiger von Athletic Bilbao für Frankreich auf, doch aufgrund einer doppelten Staatsbürgerschaft könnte er auch für Spanien spielen. Bislang hat der 22-Jährige lediglich Spieler für die U21-Auswahl der Equipe Tricolore bestritten. Der französische Verbandspräsident Noel Le Graet hält den Wechsel allerdings für "unvorstellbar".

"Ich lese in spanischen Zeitungen, dass er (Laporte, Anm. d. Red) plane für Spanien zu spielen. Ich wünsche ihm viel Glück, aber ich denke, er liegt falsch", reagierte der FFF-Boss in der L'Equipe auf das Gerücht, über das zuvor die Marca berichtet hatte. Grund für die Wechselgedanken des Abwehrspielers ist demnach dessen Ärger über Didier Deschamps.

Laporte hatte sich vor der EM das Bein gebrochen, verpasste somit das Turnier im eigenen Land. Während er an seinem Comeback arbeitete, soll der Linksfuß einen Anruf vom Nationalcoach bekommen haben, in dem dieser die Zukunft des Defensivspezialisten bei Les Bleus in Frage stellte.

Druck auf Deschamps, um den Spieler mit einer Nominierung von einem Verbleib zu überzeugen, will der Verbandschef dennoch nicht ausüben. "Wir werden Didier nicht drängen, ihn zu nominieren. Für mich wäre es unvorstellbar, aber wenn Laporte sein Trikot wechseln will, ist das seine Sache Die Regeln erlauben es ihm", erklärte Le Graet.

Aymeric Laporte im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung