Fussball

Jürgen Klopp nach Niederlage gegen Manchester City: "Wird jetzt viel daraus gemacht"

Von SPOX
Jürgen Klopps FC Liverpool verlor im Duell mit Trainer-Kollege Pep Guardiola und Manchester City.

Trainer Jürgen Klopp hat gelassen auf die Niederlage seines FC Liverpool im Spitzenspiel der Premier League gegen Manchester City (1:2) reagiert. Der Reds-Trainer erachtete Details als entscheidend.

"Das ist jetzt echt kein Problem. Es wird jetzt wieder relativ viel daraus gemacht", sagte Klopp nach dem Spiel im Interview mit DAZN. "Wenn wir uns auf irgendetwas vorbereiten können, dann darauf, dass wenn wir gegen ManCity verlieren, die Geschichten umgedreht werden bis wir wieder anfangen zu gewinnen."

Die Reds waren zuletzt in herausragender Verfassung und hatten sich in der Premier League einen Vorsprung von sieben Punkten erarbeitet. Dieser schmolz nun auf vier Zähler. Klopp ist dennoch gelassen: "In den Momenten, in denen wir da waren, haben wir nicht getroffen und sie schon. Das ist der herausragende Unterschied heute. Das ist manchmal genug, um ein Fußball-Spiel zu gewinnen."

Als Beispiel führte Klopp eine Szene aus der 18. Minute (als Sadio Mane nur den Pfosten traf und John Stones auf der Linie klärte) sowie das 2:1 von Leroy Sane an. "Wir schießen den Ball an den Innenpfosten und er springt raus, Leroy Sane schießt an den Innenpfosten und er springt rein. So kann es manchmal sein", ordnete Klopp ein. "1,2 Millimeter" hätten laut Klopp über den Ausgang einer "intensiven und wilden" Partie entschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung