Fussball

Cardiff-Trainer Neil Warnock stocksauer auf FC Liverpool: "Mangelnde Klasse!"

Von SPOX
Neil Warnock vom FC Cardiff hatte sich wohl mit dem FC Liverpool auf einen Spielertransfer geeinigt.

Neil Warnock von Cardiff City hat nach dem Wechsel von Nathaniel Clyne zum AFC Bournemouth schwere Kritik am FC Liverpool geübt. Der Trainer beschwerte sich darüber, beim Transfer des Außenverteidigers trotz Versprechungen übergangen worden zu sein.

"Es aus dem Fernsehen zu erfahren, nachdem ich alles richtig gemacht und sie mir versprochen haben, dass er noch diese Woche mein Spieler wird - das ist für mich eine Schande. Das ist mangelnde Klasse", klagte Warnock im Anschluss an die FA-Cup-Partie seiner Mannschaft gegen Gillingham (0:1).

Offenbar hatten sich Liverpool und Cardiff auf eine Ausleihe von Clyne geeinigt. Doch Bournemouth, mit denen die Reds bereits einen Transfer von Dominic Solanke beschlossen hatten, verpflichteten auch noch Clyne.

Cardiff-Trainer sauer auf Liverpool: "Verdiene Respekt"

Der 70-Jährige wetterte gegen die Führung des Tabellenführers: "Wenn man wartet und alles nach Regel macht, verdient man Respekt und ich finde nicht, dass sie uns den gezeigt haben. Ich habe mich an die Regeln gehalten und dann kam plötzlich Bournemouth. Dass sie 19 Millionen Pfund für Solanke gezahlt haben, hat ihnen wohl Appetit gemacht."

Besonders missfiel Warnock, dass er keine Mitteilung von Liverpool erhielt. Entsprechend wären drei weitere mögliche Leih-Transfers nicht abgeschlossen worden, weil Cardiff fest mit Clyne gerechnet hatte. Auch der Spieler selbst habe sich nicht bei den ausgestochenen Walisern gemeldet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung