Gabriel Heinze: Roy Keane hat mich geschlagen

Von SPOX
Montag, 12.06.2017 | 21:58 Uhr
Gabriel Heinze (l.) und Roy Keane (r.) waren beide für ihre harte, ruppige Spielweise bekannt
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Von 2004 bis 2007 spielte Gabriel Heinze bei Manchester United. Der Argentinier machte in dieser Zeit natürlich auch mit Roy Keane, einer Legende der Red Devils, Bekanntschaft - auf schmerzhafte Art und Weise.

Im argentinischen Fernsehen erinnerte sich Heinze, der aufgrund seiner temperamentvollen Spielweise im Old Trafford ebenfalls zu den Publikumslieblingen zählte, an einen Zwischenfall mit Keane: "Wir hatten ein Spiel verloren und ich bin als Erster in die Kabine gekommen. Als Zweiter kam Keane", blickte Heinze zurück. "Ich konnte nicht richtig Englisch und habe nur die Schimpfwörter verstanden. Ich habe meinen Namen gehört und 'Verp*** Dich!' von Roy Keane", fügte der Argentinier hinzu.

"Ich wusste, dass das was Schlimmes war, deshalb bin ich zu ihm hingegangen, dieser Manchester-Legende, diesem Typen, den alle liebten, und habe geantwortet: 'Verp*** Du Dich!'. An das, was danach passiert ist, kann ich mich nicht mehr erinnern", so Heinze. Auf die Frage des Journalisten, ob Keane ihn danach geschlagen habe, antwortete der Abwehrspieler: "Ja, klar."

Alle News zur Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung