Conceicao erteilt Leicester Abfuhr

Von SPOX
Sonntag, 26.02.2017 | 16:04 Uhr
Sergio Conceicao wird wohl nicht Nachfolger von Claudio Ranieri
Advertisement
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Goal-Informationen zufolge ist Leicester City bei Sergio Conceicao, dem Chefcoach des FC Nantes, abgeblitzt. Der Portugiese war der Favorit auf die Nachfolge des am letzten Donnerstag entlassenen Claudio Ranieri.

Der 42-jährige Conceicao steht erst seit Dezember 2016 bei den Franzosen unter Vertrag. Mit acht Siegen aus 14 Partien führte er Nantes vom 19. Tabellenplatz ins Mittelfeld der Ligue 1. Seine Aufgabe im Westen Frankreichs sieht er dennoch nicht beendet.

Nach der Absage von Conceicao wird der bisherige Co-Trainer von Claudio Ranieri, Craig Shakespeare, interimsweise die Geschicke des englischen Meisters leiten. Als mittelfristige Lösung für die Trainerposition haben die Foxes offenbar Guus Hiddink ins Visier genommen.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 70-jährige Holländer war vergangene Saison bereits Interimstrainer beim FC Chelsea. Aktuell arbeitet der ehemalige Coach der holländischen Nationalmannschaft als Entwicklungsdirektor in Nordkorea.

Leicester City im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung