Fussball

Vardy: Spekulationen "unwahr und verletzend"

Von SPOX
Vardy und Ranieri gehen getrennte Wege

Nach der Entlassung von Claudio Ranieri als Cheftrainer von Leicester City gab es Spekulationen, die Spieler hätten sich gegen ihn ausgesprochen. Jamie Vardy soll einer der Rädelsführer gewesen sein, was er nun ins Reich der Mythen verwies.

"Es gibt Spekulationen, dass ich in seine (Claudio Ranieris, d. Red.) Entlassung verwickelt gewesen sei, aber das ist komplett unwahr, ohne Grundlage und sehr verletzend", schrieb Vardy in einem Post bei Instagram über seinen Trainer.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Claudio hat meinen vollsten Respekt und wird ihn auch immer haben!", führt Vardy weiter aus: "Es glaubte an mich, als es die Wenigsten taten und dafür schulde ich ihm unendliche Dankbarkeit."

Darüber hinaus nimmt Vardy auch sich und seine Teamkollegen in die Pflicht: "Das Einzige, dessen wir uns als Team schuldig gemacht haben, ist, dass wir hinter den Erwartungen zurück geblieben sind, was wir sowohl in der Kabine als auch in der Öffentlichkeit besprechen."

Jamie Vardy im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung