Fussball

Leicester City feuert Ranieri

Von SPOX
Claudio Ranieri

Leicester City hat seinen Trainer Claudio Rainieri entlassen. Der amtierende Meister der Premier League ist in Abstiegsnot geraten und hat nur acht Monate nach dem sensationellen Titelgewinn die Reißleine gezogen.

Die Vereinsführung zog durch die Entlassung des Italieners einen Tag nach der 1:2-Niederlage in der Champions League gegen den FC Sevilla die Konsequenz aus der sportlichen Krise des Champions.

"Claudio hat außergewöhnliche Qualitäten hierher gebracht. Das war die schwierigste Entscheidung, die wir in den vergangenen sieben Jahren, seitdem King Power Leicester City übernommen hat", wird Vizepräsident Aiyawatt Srivaddhanaprabha in einer offiziellen Mitteilung zitiert. "Es war nie unsere Erwartung, dass die Leistungen aus der abgelaufenen Saison wiederholt werden. Das Verbleiben in der Premier League war unser vorrangiges und einziges Ziel. Aber das sehen wir jetzt in Gefahr."

Shakespeare wird Interimstrainer

Vorerst wird nun der bisherige Co-Trainer Craig Shakespeare die Vorbereitungen auf das Spiel am Montag gegen den FC Liverpool (Mo., 20.45 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) leiten.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Italiener übernahm im Sommer 2015 das Kommando in Leicester und formte das Team von einem Abstiegskandidaten sensationell zum englischen Meister der Saison 2015/16. Aktuell steckt der Klub in einem enormen Negativlauf.

Nach 25 Spieltagen liegt Leicester mit 21 Punkten nur einen Zähler vor einem direkten Abstiegsplatz.

Alles zu Leicester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung