Fussball

FA-Bericht klärt über Wenger-Sperre auf

Von SPOX
Arsene Wenger hatte beim Spiel gegen den FC Burnley den Vierten Offiziellen beleidigt

Der englische Fußballverband FA hat in einem offiziellen Bericht die Gründe für die Sperre gegen Arsenal-Trainer Arsene Wenger bekanntgegeben. Wenger hatte im Premier-League-Spiel gegen den FC Burnley Ende Januar den vierten Offiziellen Anthony Taylor unter anderem beschimpft und war in der Folge für vier Spiele gesperrt worden.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, habe Wenger den vierten Offiziellen unter anderem zweimal mit den Worten "Verpiss dich!" beleidigt und Taylor vorgeworfen, "unehrlich gegenüber seinem Verband" zu handeln.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Auseinandersetzung hatte sich in der Coaching-Zone abgespielt, in der der französische Coach den Referee zudem auch mehrmals zur Seite gestoßen hatte.

Nachdem Taylor den zuständigen Schiedsrichter J. Moss informiert hatte, verbannte dieser den Franzosen aus dem Innenraum des Stadions. Auslöser des Vorfalls war ein Elfmeterpfiff gegen Arsenal in der Nachspielzeit gewesen.

Nachdem Burnley den anschließenden Elfmeter verschoss, sorgte Arsenals Alexis Sanchez in der achten Minute der Nachspielzeit noch für den 2:1-Erfolg der Gunners - per Elfmeter.

Alles zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung