Anthony Martial ist unglücklich bei Manchester United

Martial unglücklich bei ManUnited

Von SPOX
Sonntag, 22.01.2017 | 15:15 Uhr
Anthony Martial ist unglücklich bei Manchester United
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Anthony Martial ist französischen Medienberichten zufolge unzufrieden mit seinem Status bei Manchester United unter Trainer Jose Mourinho. Beim 1:1-Unentschieden am Samstag bei Stoke City gehörte der Franzose nicht einmal zum Kader der Red Devils.

Wie SFR Sport nun berichtet, soll sich die Entourage des 21-Jährigen über diese Entscheidung und vor allem über eine fehlende, nachvollziehbare Begründung von The Special One echauffieren. "Martial wurde nicht berücksichtigt", waren die einzigen Worte von Mourinho im Nachgang der Partie über die Situation des ehemaligen Monegassen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Martial war im Sommer für eine kolportiere Ablösesumme von 50 Millionen Euro vom AS Monaco ins Old Trafford gewechselt und gehörte in seiner ersten Saison unter Louis van Gaal oft der Stammformation des Rekordmeisters an. Seit der Ankunft von Mourinho hat Martial, dessen Vertrag noch bis 2019 datiert ist, Schwierigkeiten sich im Angriff gegen den im Sommer verpflichteten Zlatan Ibrahimovic durchzusetzen.

In der Premier League kommt er in der aktuellen Saison lediglich auf neun Startelfeinsätze und durfte dabei lediglich einmal über die vollen 90 Minuten ran. Insgesamt erzielte er erst zwei Ligatore und gab drei Assists.

"Er muss auf mich hören"

Zuletzt wurde er mit einem Leihgeschäft zum FC Sevilla in Verbindung gebracht, welches aber nicht zustande kam. Wie das französische Internetportal weiter berichtet, will der Martial-Berater nun alle Hebel in Bewegung setzen, seinen Klienten noch vor Schließung des Transferfensters bei einem neuen Klub unterzubringen, um dem Youngster mehr Einsatzzeiten zu ermöglichen.

Mourinho kommentierte die Situation unlängst gegenüber Reporten folgendermaßen: "Über Martial lese ich jeden Tag in der Zeitung Dinge wie: Martial geht nach Sevilla, Martial wird verliehen und Martial ist nicht glücklich." Für den Coach müsse der EM-Zweite allerdings "auf ihn hören", denn: "Er ist ein Spieler mit unglaublichen Anlagen, ein Top-Spieler zu werden."

Anthony Martial im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung