Fussball

Martial könnte ManUnited noch mehr kosten

Von SPOX
Anthony Martial: Bei 25 Toren wird er nachträglich teurer

Anthony Martial ist zwei Tore davon entfernt, Manchester United zehn Millionen Euro mehr zu kosten, da in diesem Fall eine vertragliche Vereinbarung greift.

Der französische Nationalspieler war in letzter Zeit in guter Form für die Red Devils und konnte in seinen letzten sechs Einsätzen viermal treffen, was ihn immer wichtiger für Cheftrainer Jose Mourinho macht.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wenn Martial den Meilenstein von 25 Toren für den Klub erreicht, wovon er aktuell nur zwei Treffer entfernt ist, müssen die Offiziellen von United weitere zehn Millionen Euro an Monaco überweisen, wie Dokumente aufzeigen, die im Januar 2016 von Football Leaks veröffentlicht wurden.

Der 21-Jährige kam im Sommer 2015 aus der Ligue 1 ins Old Trafford und wurde aufgrund seiner Unbekanntheit und der Höhe seiner Ablösesumme von 50 Millionen Euro zunächst kritisch beäugt. Trotzdem konnte der Angreifer, der schon mit Thierry Henry verglichen wurde, schnell einen positiven Eindruck in Manchester hinterlassen.

Zwei Dinge müssten nun noch eintreten, damit Martials Ablösesumme auf insgesamt 80 Millionen Euro steigt: Erstens muss er 25 Spiele für Frankreichs Nationalmannschaft absolviert haben (aktuell liegt er bei 15) und zweitens muss er bei der Ballon-d'Or-Wahl unter die Top drei kommen, während er bei United spielt.

Anthony Martial im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung