Fussball

Nichts geplant im Süden?

Von SPOX
Freitag, 06.01.2017 | 17:00 Uhr
SPOX untersucht die Baustellen in La Liga und der Serie A

Die Transferperiode ist eröffnet, mancher Klub wird nachbessern wollen. SPOX macht den Check bei den europäischen Top-Klubs. Im zweiten Teil geht es um die Primera Division und die Serie A.

Hier geht's zu Teil 1 mit der Premier League und der Ligue 1.

Atletico Madrid (Platz 6, 29:14 Tore, 28 Punkte)

Wo besteht Bedarf?

Große Investitionen leisteten sich die Rojiblancos zu Beginn der Saison und erhofften sich einen Angriff auf den Titel in der Liga. Doch bisher hat Atletico enttäuscht, das Team von Diego Simeone fand nicht richtig zusammen. Bedarf herrscht wohl vor allem in der Summe der Teile. Dennoch wäre ein Außenverteidiger eine sinnvolle Verstärkung, nachdem Sime Vrsaljko, einziger Backup für beide Seiten, nicht überzeugen konnte.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wer ist im Gespräch?

Dementsprechend wird über Faouzi Ghoulam spekuliert. Der Mann vom SSC Neapel soll allerdings auch beim FC Chelsea und dem FC Bayern München auf dem Scoutingzettel stehen. Mit Blick auf die Rückkehr von Theo Hernandez im Sommer werden die Rojiblancos wohl ohnehin keine enormen Summen investieren wollen. Weitere Gerüchte wie etwa die um Thomas Lemar sind haltlos.

Wer darf/soll gehen?

Alessio Cerci darf den Verein verlassen. Der italienische Stürmer kam erst einmal für 30 Minuten in der Copa del Rey zum Einsatz, für mehr vertraute ihm Diego Simeone nicht. Weitere Abgänge stehen dagegen nicht auf der Agenda, auch wenn ständige Gerüchte um Koke, Antoine Griezmann und Lucas Hernandez nicht verstummen wollen.

Real Sociedad (Platz 5, 28:21 Tore, 29 Punkte)

Wo besteht Bedarf?

Etwas überraschend hat sich Real Sociedad mit Trainer Eusebio in die Spitzengruppe der Primera Division geschoben. Die Basken haben kaum Mittel, um sich zu verstärken und hätten wohl auch allerhöchstens einen Innenverteidiger auf der Liste stehen.

Wer ist im Gespräch?

Real Sociedad wird meist nur als weiterer Klub in Transfergerüchten genannt. Immer noch mit einem großen Minus aus dem Sommer ausgestattet, wird das Team sich im Winter kaum verstärken können. Kleinere Gerüchte gibt es um Nemanja Gudelj von Ajax Amsterdam, der auch in der Bundesliga sehr beliebt sein soll.

Wer darf/soll gehen?

"So weitermachen wie bisher", will Trainer Eusebio. Das war seine Botschaft nach dem ersten Spiel und dem ersten Sieg 2017. Allerdings könnte Real Sociedad im Winter Carlos Vela verlieren. Der offensive Schlüsselspieler wird nach Berichten von Diario Vasco genau von Olympique Lyon verfolgt. Mikel Oyarzabal stand schon im Sommer im Fokus von Athletic Club.

FC Villarreal (Platz 4, 25:11 Tore, 29 Punkte)

Wo besteht Bedarf?

24 Mann hat der Kader von Villarreal zu bieten und dürfte einer der ausgeglichensten der Liga sein. Jeder Spieler hat seinen Ersatz, viele sind flexibel einsetzbar. So hat Trainer Fran Escriba im Winter tatsächlich keinen Bedarf an neuen Spielern. Ein Innenverteidiger wäre wohl die einzige sinnvolle Verpflichtung.

Wer ist im Gespräch?

Dementsprechende Gerüchte finden sich jedoch nicht. Die Submarinos verbuchten im Sommer ein Transferminus von rund sieben Millionen Euro und dürften somit ohnehin nur kleine Schritte machen. Anders sähe es dagegen aus, sollte ein Leistungsträger den Klub verlassen.

Wer darf/soll gehen?

Was Abgänge angeht, ist der Klub durchaus vertreten in den spanischen Medien. Bojan Jokic ist inzwischen ohne Arbeitgeber, er wurde freigestellt. Alfred N'Diaye könnte verliehen werden, nachdem man acht Millionen Euro investierte und er weder im Mittelfeld noch in der zentralen Defensive einen Platz fand. Mateo Musacchio ist abermals Gegenstand vieler Spekulationen.

Seite 1: Atletico Madrid, Real Sociedad und Atletico Madrid

Seite 2: FC Sevilla, FC Barcelona und Real Madrid

Seite 3: SSC Neapel, AS Rom und Juventus Turin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung