Ivanovic: "Arnautovic ist zu gut für Stoke"

Von SPOX
Samstag, 08.10.2016 | 20:34 Uhr
Marko Arnautovic spielt seit 2014 für Stoke City
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Für Chelsea-Verteidiger Branislav Ivanovic ist Marko Arnautovic von Stoke City mittlerweile zu gut für seinen derzeitigen Klub. Die beiden Legionäre treffen am Sonntag in der WM-Qualifikation mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften Serbien und Österreich aufeinander.

"Er erzeugt hier in Serbien eine Menge Aufmerksamkeit, da sein Vater serbischer Herkunft ist. Und fußballerisch gesehen hat er sich in letzter Zeit so sehr verbessert, dass er für seinen derzeitigen Klub fast zu gut ist", so der 32-Jährige auf einer Pressekonferenz.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Obwohl Arnautovic für Stoke in der laufenden Saison erst ein Tor erzielte, rettete er Österreich im Duell mit Wales am Dienstag durch einen Doppelpack einen Punkt. Vom Ex-Profi von Werder Bremen gehe die größte Gefahr aus, so Ivanovic weiter: "Wir müssen ihn in den Griff bekommen. Wenn uns das gelingt, haben wir eine gute Chance auf eine weiße Weste."

Marko Arnautovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung