Alonso: "Verteidigen habe ich in Italien gelernt"

Von SPOX
Mittwoch, 19.10.2016 | 18:41 Uhr
Marcos alonso sticht bei Chelsea vor allem durch seine Verteidigung heraus
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Marcos Alonso hat sich bei seinem neuen Arbeitgeber FC Chelsea bereits direkt als Stammspieler etabliert. Dabei besticht der Linksverteidiger durch seine Defensiv-Qualitäten, die er sich in seiner Zeit beim AC Florenz aneignete. Darüber hinaus kommt ihm die System-Umstellung Contes auf ein 4-3-3 entgegen. In den letzten zwei Spielen blieben die Blues damit jeweils ohne Gegentor.

"Italien hat eine konkurrenzfähige Liga, in der die meisten Teams allerdings abwartend agieren", so Alonso. "Dort habe ich quasi meinen Master im Verteidigen gemacht", erklärte der 25-Jährige.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Verteidigen, die Position halten - in diesen taktischen Aspekten ist Italien immer noch Vorreiter. Außerdem wird viel auf den physischen Bereich Wert gelegt. Das ist die perfekte Ausbildung für Verteidiger", sagte Alonso.

Alonso spielte bereits in Spanien und in der Premier League bei Sunderland und den Bolton Wanderes. Die taktischen Aspekte, die er in Italien mit auf den Weg bekam, haben ihn jedoch seiner Ansicht nach besonders geprägt und befähigen ihn nun, für Chelsea aufzulaufen.

Marcos Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung