FC Chelsea: Alonso durch Verteidigung zum Stammspieler

Alonso: "Verteidigen habe ich in Italien gelernt"

Von SPOX
Mittwoch, 19.10.2016 | 18:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Marcos Alonso hat sich bei seinem neuen Arbeitgeber FC Chelsea bereits direkt als Stammspieler etabliert. Dabei besticht der Linksverteidiger durch seine Defensiv-Qualitäten, die er sich in seiner Zeit beim AC Florenz aneignete. Darüber hinaus kommt ihm die System-Umstellung Contes auf ein 4-3-3 entgegen. In den letzten zwei Spielen blieben die Blues damit jeweils ohne Gegentor.

"Italien hat eine konkurrenzfähige Liga, in der die meisten Teams allerdings abwartend agieren", so Alonso. "Dort habe ich quasi meinen Master im Verteidigen gemacht", erklärte der 25-Jährige.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Verteidigen, die Position halten - in diesen taktischen Aspekten ist Italien immer noch Vorreiter. Außerdem wird viel auf den physischen Bereich Wert gelegt. Das ist die perfekte Ausbildung für Verteidiger", sagte Alonso.

Alonso spielte bereits in Spanien und in der Premier League bei Sunderland und den Bolton Wanderes. Die taktischen Aspekte, die er in Italien mit auf den Weg bekam, haben ihn jedoch seiner Ansicht nach besonders geprägt und befähigen ihn nun, für Chelsea aufzulaufen.

Marcos Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung