Fabregas: Fühle mich wie 16

Von SPOX
Donnerstag, 22.09.2016 | 15:06 Uhr
Cesc Fabregas traf gegen Leicester doppelt
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Die Zukunft von Cesc Fabregas bei Chelsea schien zuletzt alles andere als gesichert. Doch nachdem Coach Antonio Conte schon betonte, dass er mit dem Spanier plane, legte dieser nun nach.

"Er sorgt dafür, dass ich mich wieder wie ein 16-Jähriger fühle, der seinen Wert immer wieder beweisen muss", wird der Weltmeister von 2010 vom Mirror zitiert. Zuletzt dürfte er aber Punkte bei seinem Chef gut gemacht haben, nachdem er beim 4:2-Sieg gegen Leicester City im Ligapokal zweimal knipste.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich will seine Augen öffnen", damit Conte seine Qualität sehen könne. Nun hoffe er auf einen Einsatz am Wochenende im Topspiel gegen Arsenal. "Es ist eine neue Situation für mich, nachdem ich in meiner Karriere zuvor immer gespielt habe", erklärte er weiter und spielte damit auf seine aktuelle Bankrolle an.

"Ich kann nicht bestreiten, dass das hart ist für mich. Aber das Letzte, was ich tue, ist mich darüber zu beschweren oder gar aufzugeben."

Alles zum FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung