Fabregas: "Wollte Chelsea nie verlassen"

Von SPOX
Freitag, 23.09.2016 | 10:20 Uhr
Fabregas: "Nie daran gedacht, Chelsea zu verlassen"
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die Wechselgerüchte über einen Weggang von Cesc Fabregas vom FC Chelsea rissen in den letzten Wochen nicht ab. Immer wieder gab es neue Meldungen von möglichen Transfers nach Italien oder Spanien. Diese dementierte er jetzt und äußert sich zu seiner Situation bei Chelsea.

"Ich habe nie geplant, Chelsea zu verlassen. Vielleicht hat mich Real Madrid angerufen, vielleicht auch nicht. Aber ich habe nicht eine Sekunde daran gedacht, Chelsea zu verlassen", sagte er dem spanischen Radiosenders Cadena Cope. Zudem äußerte er sich genervt über die Medienberichterstattung: "Ich bin es leid zu lesen, dass ich mich anderen Vereinen anbieten würde. Ich bin hier bei Chelsea und ich werde dafür kämpfen, zu spielen."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Unter dem neuen Trainer Antonio Conte hatte es der Spanier in dieser Saison nicht besonders leicht. Bei Chelsea saß er die meiste Zeit auf der Bank und kommt in der Premier League bisher nur auf insgesamt 32 Spielminuten: "Es ist schwierig, auf der Bank zu sitzen. Noch nie habe ich so viele Spiele nicht gespielt."

Für seinen Trainer findet er trotz der ungewohnt schwierigen Situation auf der Bank lobende Worte: "Ich habe mit ihm gesprochen. Wir mögen ihn sehr und er ist ein großartiger Trainer. Er ist sehr streng und sagt die Dinge sehr klar. Wir sind sehr glücklich dass er hier ist."

Im Ligapokal gegen den englischen Meister Leicester City (4:2 n. V.) stand der Spanier zuletzt wieder in der Startaufstellung und erzielte in der Verlängerung die entscheidenden zwei Tore für die Blues. Am Samstag im Top-Spiel gegen Arsenal (Samstag, 18.30 Uhr live auf DAZN im LIVETICKER) hofft er, erneut eine Chance von Beginn an zu bekommen und hebt den besonderen Stellenwert der Partie hervor: "Das Spiel gegen Arsenal ist besonders. Ich habe dort viele Jahre gespielt, es ist immer etwas Besonderes."

Alles zum FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung