Wollte Jose Mourinho an die Anfield Road?

Danny Murphy: Mourinho wollte zu Liverpool

Von SPOX
Freitag, 23.09.2016 | 08:16 Uhr
Ex-LFC-Star Danny Murphy: Mourinho wollte zu Liverpool
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Jose Mourinho ist Teil des wieder aufstrebenden Manchester United. Mit sämtlichen Top-Transfers, zu denen auch der Trainer zählt, soll das Old Trafford wieder im altbekannten Ruhm erleuchten. Der Portugiese war bereits Trainer etlicher Top-Klubs der Welt, beinahe wäre er wohl auch beim FC Liverpool gelandet.

Wie Ex- Profi Danny Murphy, der zwischen 1999 und 2004 im Trikot der Reds auflief, nun gegenüber TalkSport enthüllte, wollte der Portugiese nach seiner Zeit beim FC Porto an die Anfield Road kommen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Als Benitez zum Liverpool-Trainer ernannt wurde, war es ein Duell zwischen ihm und Mourinho. Ich weiß, dass Mourinho den Job unbedingt wollte", so Murphy: "Liverpool entschied sich dann für Benitez, weil er gerade erst die spanische Liga und den UEFA-Cup mit Valencia gewonnen hatte und sie dachten, das sei eine sicherere Lösung als jemand, der das nur in Portugal geschafft hat."

Der Rest ist Geschichte. Mourinho, der gerade überraschend die Champions League gewonnen hatte, ging zum FC Chelsea und wurde auf Anhieb Premier-League-Meister. Rafa Benitez hingegen triumphierte mit den Reds in der Königsklasse, als sein Team den 0:3-Rückstand zur Pause gegen den AC Milan drehte.

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung